Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Blind Guardian - The Remasters

Review von CaptainCook vom 16.06.2007 (4983 mal gelesen)
Blind Guardian - The Remasters Mehr als nur einen kleinen Sprung machte mein Herz, als BLIND GUARDIANs frühere Plattenfirma verkündete, die ersten sieben Alben der Band in Form von remasterten Versionen erneut unter die Leute bringen zu wollen. Denn der Sound wollte nie so recht zu den perfekt ausgearbeiteten Songs passen, er war dünn, leblos und klang eben genau so provinziell wie die vier Jungs aus Krefeld auch selbst 'rüber kamen.

Was hat sich also für die Neuauflage geändert? Die ersten beiden Alben „Battalions of Fear“ und „Follow the Blind“ bekamen zur Wiederveröffentlichung einen komplett neuen Mix verpasst. Dazu wurden auf jede CD ein paar zum Teil unveröffentlichte Bonus-Tracks gepackt. Bleeding.de ist einer der glücklichen Medienpartner, die vorab einen Sampler mit Beispielen aus allen sieben Alben bekamen, so dass wir die alten Scheiben wieder auspacken konnten, um Klassiker wie 'Majesty', 'Banish from Sanctuary' oder 'Imaginations from the Other Side' im A/B Vergleich gegenzuhören.

Los geht es mit dem Debut „Battalions...“, und schon hier zeigt sich das Problem mit den frühen Alben: auch mit den modernsten Mitteln der Studiotechnik kann man aus Scheiße eben nicht Gold machen. Ein bisschen mehr Kompressor auf die Gitarren, ein wenig Lautstärkereduzierung für den im Original viel zu präsenten Bass, am Ende eine geschicktere Summenkompression und ein Schuss Exciter (ein psychoakustischer Effekt, der dem Sound eine gewisse Frische gibt). Mehr ist aus den alten Spuren einfach nicht heraus zu holen. Klar klingt alles ein bisschen fetter und organischer, aber einen Neukauf rechtfertigt das in meinen Augen noch nicht. Wie herrlich wäre es gewesen, hätten GUARDIAN die ganze Scheibe noch einmal komplett neu eingespielt!

Dieses Fazit gilt im Grunde auch für „Follow the Blind“, „Tales From the Twilight World“ und „Somewhere Far Beyond“, wobei Letztere nicht noch einmal neu gemischt wurden, sondern nur ein neues Mastering erhielten. Alles klingt dichter und stimmiger – kaufen werde ich mir die Alben aber trotzdem kein zweites Mal. Anders sieht es schon mit „Tokyo Tales“ aus, dem man in den tieferen Frequenzen ordentlich Druck hinzufügte, was der ohnehin zu großen Teilen im Studio entstandenen Live-Scheibe richtig gut tut.

Nachdem die „Forgotten Tales“ nach Hansis eigener Aussage passend zum Titel ohnehin „zum Vergessen“ sind (wobei mit DIOs 'Don't talk to Strangers' ein klasse Bonustrack hinzugeügt wurde), komme ich nun schon zu den letzten beiden Alben „Imaginations From the Other Side“ und „Nightfall in Middle-Earth“, die mir erneut Kopfzerbrechen bereiten. Was zur Hölle sollte man am Sound dieser Klangkunstwerke eigentlich noch besser machen? So kommt es, wie es kommen musste: noch mehr Summenkompression nimmt dem ohnehin schon grenzwertig glattgebügelten Sound noch die letzte Dynamik, was mir besonders bei „Imaginations...“ unangenehm auffällt. Also, Leute, auf in den Plattenladen und holt euch die letzten 'alten' Exemplare, die ihr noch kriegen könnt!

Damit stellt sich die Frage, ob denn zumindest die Bonus Tracks den Kauf der Remasters rechtfertigen. Die Antwort ist ein eindeutiges „kommt drauf an“. Wer als Hardcore-Fan ohnehin schon den gesamten Output BLIND GUARDIANS zu Hause stehen hat, findet viele Extras bereits auf den verschiedenen Singles. Ob man nun auch noch all die Videos und die Demo-Versionen aus dem bandeigenen Heimstudio braucht, sei jedem selbst überlassen - interessant ist es allerdings schon, mal die frühen Textversionen von Klassikern wie 'A Past and Future Secret' oder 'Time What is Time' zu hören. Richtig spannend ist für mich eigentlich nur die Bonus-Section von „Battalions...“, auf der sich Demos aus der LUCIFER'S HERITAGE-Zeit befinden. Bei Songs à la 'Dead of the Night' wird einem schnell klar, dass auch die Über-Songwriter aus dem Pott mal ganz klein angefangen haben.

Insgesamt kommt es mir so vor, als wollte Virgin/EMI ihre jüngst an Nuclear Blast verlorene Kuh noch einmal so richtig melken. Gerade die Neuauflagen der studiotechnischen Meisterwerke „Imaginations...“ und „Nightfall...“ waren so nötig wie ein Kropf. Aber ich kann wohl nicht anders: „Battalions...“ werde ich mir ein zweites Mal ins CD-Regal stellen. Und vielleicht auch „Tokyo Tales“. Und dann noch ...

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
"Battalions Of Fear" (1988)

01. Majesty
02. Guardian Of The Blind
03. Trial By The Archon
04. Wizard's Crown
05. Run For The Night
06. The Martyr
07. Battalions Of Fear
08. By The Gates Of Moria
09. Gandalf's Rebirth
10. Brian (Bonus Track - Demo Version)
11. Halloween (Bonus Track - Demo Version)
12. Lucifer's Heritage (Bonus Track - Demo Version)
13. Symphonies Of Doom (Bonus Track - Demo Version)
14. Dead Of The Night (Bonus Track - Demo Version)

"Follow The Blind" (1989)

01. Inquisition
02. Banish From Sanctuary
03. Damned For All Time
04. Follow The Blind
05. Hall Of The King
06. Fast To Madness
07. Beyond The Ice
08. Valhalla
09. Don't Break The Circle
10. Barbara Ann
11. Majesty (Bonus Track - Demo Version)
12. Trial By The Archon (Bonus Track - Demo Version)
13. Battalions Of Fear (Bonus Track - Demo Version)
14. Run For The Night (Bonus Track - Demo Version)

"Tales From The Twilight World" (1990)

01. Traveler In Time
02. Welcome To Dying
03. Weird Dreams
04. Lord Of The Rings
05. Goodbye My Friend
06. Lost In The Twilight Hall
07. Tommyknockers
08. Altair 4
09. The Last Candle
10. Run For The Night (Live)
11. Lost In The Twilight Hall (Bonus Track - Demo Version)
12. Tommyknockers (Bonus Track - Demo Version)

"Somewhere Far Beyond" (1992)

01. Time What Is Time
02. Journey Through The Dark
03. Black Chamber
04. Theatre Of Pain
05. The Quest For Tanelorn
06. Ashes To Ashes
07. The Bard's Song: In The Forest
08. The Bard's Song: The Hobbit
09. The Piper's Calling
10. Somewhere Far Beyond
11. Spread Your Wings
12. Trial By Fire
13. Theatre Of Pain
14. Ashes To Ashes (Bonus Track - Demo Version)
15. Time What Is Time (Bonus Track - Demo Version)

"Tokyo Tales" (1993)

01. Inquisition
02. Banish From Sanctuary
03. Journey Through The Dark
04. Traveler In Time
05. The Quest For Tanelorn
06. Goodbye My Friend
07. Time What Is Time
08. Majesty
09. Valhalla
10. Welcome To Dying
11. Lord Of The Rings (Bonus Track)
12. Lost In The Twilight Hall
13. Barbara Ann

"Imaginations From The Other Side" (1995)

01. Imaginations From The Other Side
02. I'm Alive
03. A Past And Future Secret
04. The Script For My Requiem
05. Mordred's Song
06. Born In A Mourning Hall
07. Bright Eyes
08. Another Holy War
09. And The Story Ends
10. A Past And Future Secret (Bonus Track - Demo Version)
11. Imaginations From The Other Side (Bonus Track - Demo Version)
12. The Script For My Requiem (Bonus Track - Demo Version)
13. Bright Eyes (Video)
14. Born In A Mourning Hall (Video)

"The Forgotten Tales" (1996)

01. Mr. Sandman
02. Surfin' USA
03. Bright Eyes
04. Lord Of The Rings
05. The Wizard
06. Spread Your Wings
07. Mordred's Song
08. Black Chamber
09. The Bard's Song (Live)
10. Barbara Ann / Long Tall Sally
11. A Past And Future Secret
12. To France
13. Theatre Of Pain
14. Hallelujah (Bonus Track)
15. Beyond The Realms Of Death (Bonus Track)
16. Don't Talk To Strangers (Bonus Track)
17. Mr. Sandman (Video)
18. The Bard's Song (Video)

"Nightfall In Middle Earth" (1998)

01. War Of Wrath
02. Into The Storm
03. Lammoth
04. Nightfall
05. The Minstrel
06. The Curse Of Feanor
07. Captured
08. Blood Tears
09. Mirror Mirror
10. Face The Truth
11. Noldor (Dead Winter Reigns
12. Battle Of Sudden Flame
13. Time Stands Still (At The Iron Hill)
14. The Dark Elf
15. Thorn
16. The Eldar
17. Nom The Wise
18. When Sorrow Sang
19. Out On The Water
20. A Dark Passage
21. Final Chapter (Thus Ends...)
22. Harvest Of Sorrow (Bonus Track)
Band Website: www.blind-guardian.com
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 15.06.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

00.00.0000 A Night At The Opera(7.0/10) von Opa Steve

03.05.2003 A Night At The Opera(8.0/10) von Souleraser

30.04.2005 A Night At The Opera(8.0/10) von Lestat

17.08.2010 At The Edge Of Time(9.5/10) von Lestat

13.03.2015 Beyond The Red Mirror(10.0/10) von BlindWarlock

07.07.2017 Live Beyond The Spheresvon baarikärpänen

17.05.2003 The Bard's Song (In the Forest)von Souleraser

16.06.2007 The Remastersvon CaptainCook

Interviews

17.08.2010 von Lestat

14.01.2013 von Eddieson

Specials

30.04.2020 Die besten Album-Triples der Rock- und Metal-Geschichte, Teil 4: BLIND GUARDIAN (von Cornholio)

Liveberichte

31.07.2020 Wacken (Wacken World Wide) von Cornholio

18.12.2015 Osnabrück (Osnabrück Halle) von Eddieson

03.10.2010 Langen (Stadthalle) von Lestat

29.04.2007 Athen (Fuzz Club) von gargantouas

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!