Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

Livebericht Korn

Ein Livebericht von Lestat aus Köln (Palladium) - 06.05.2014 (2524 mal gelesen)
imgleftNachdem KORN Ende letzten Jahres ihr Album "The Paradigm Shift" veröffentlicht haben, führt ihre dazugehörige Tour jetzt auch nach Deutschland. Mit im Gepäck: HACKTIVIST. Und, viel wichtiger: Der angestammte Gitarrist Brian "Head" Welch, der auch schon auf dem Album wieder zu hören ist. Beim Betreten der Halle fällt dann mit als erstes auf, dass Fans eigens ein Transparent aufgehängt haben, auf dem Head wieder willkommen geheißen wird. Jetzt müsste eigentlich nur noch Schlagzeuger David Silveria zurückkehren, dann wäre die Welt für alle KORN-Fans wieder heil.

Der Konzertabend startet offiziell um 19:00 Uhr und damit sehr zeitig. Zu zeitig für den Redakteur, der leider auf Grund der Verkehrslage erst um 19:15 Uhr eintrift. Zu diesem Zeitpunkt spielt die Vorband gerade das vorletzte Lied. Viel, außer dass sie laut sind, lässt sich dazu also nicht berichten.

imgrightIn der Zeit, bis KORN endlich loslegen, hätte man ohne weiteres noch eine weitere Band unterbringen können: geschlagene 45 Minuten muss das Publikum auf die Amis warten. Dieses hat sich aber gelohnt: Mit 'Falling Away From Me' eröffnen sie gleich mit einem Klassiker, der die Massen auf ihre Seite bringt. Die Show ist von da an eigentlich ein Selbstläufer: Das Publikum feiert die Band auch ohne Ansagen. Als dann Jonathan Davis vor 'Narcistic Cannibal' auch noch zum Publikum spricht, feiern die Leute bis in die letzte Reihe. Das zieht sich so den Abend durch: Brian spircht nicht viel, aber wenn er spricht, sind die Zuschauer auf seiner Seite. Letzten Endes kann man dazu aber nur sagen: Bleibt mehr Zeit für Musik!

Auf der Setlist bewegen sich KORN einmal durch die Geschichte und zurück, mit 'Falling Away From Me', 'Twist' und 'Got The Live' werden erst einmal Lieder der ersten Alben gespielt, bevor dann endlich "The Paradigm Shift" mit 'Love & Meth' zum Zuge kommt. Überhaupt wird vom aktuellen Album nur wenig zum Besten gegeben: Ganze drei Lieder werden heute Abend gespielt. Der Rest setzt sich zusammen aus allen anderen Veröffentlichungen. Nach etwas über einer Stunde fällt dann schon das erste mal der Vorhang, allerdings ist überdeutlich, dass die Amis noch eine Zugabe geben wollen. Diese wird auch von den jubelnden Fans eingefordert, sodass die Band um wieder-Gitarrist Head nochmal die Bühne betritt, wohlgemerkt mit drei Liedern von "Korn" und "Life Is Peachy". Nach 90 Minuten Spielzeit ist dann mit einem Geburtstagständchen für Fronter Jonathan entgültig Schluss.

Im Endeffekt präsentieren sich KORN an diesem Abend in Hochform. Wenn sie so weiter machen und an die Anfangszeiten anküpfen, dann wird ihr Stern auch wieder aufsteigen, in Höhen, die sie vor zehn Jahren das letzte Mal hatten.

imgleftSetlist:
01. Falling Away from Me
02. Twist
03. Got the Life
04. Love & Meth
05. Narcissistic Cannibal
06. Dead Bodies Everywhere
07. Spike in My Veins
08. Get Up!
09. Did My Time
10. Shoots and Ladders / Somebody Someone
11. Coming Undone
12. Here to Stay
13. Drum Solo (Mit Teilen von 'Starting Over' und 'Throw Me Away')
14. Never Never
15. Freak on a Leash
Zugabe:
16. Molested Intro
17. Clown
18. Good God
19. Blind
Location Details
Palladium in Köln (Deutschland)
Website:http://www.palladium-koeln.de/
Adresse:Palladium Köln

Schanzenstrasse 40
51063 Köln
Anfahrt: Linie 13/18 bis Wiener Platz, weiter mit Linie 4 bis Keupstraße
Bus 159/250/260/434 bis Wiener Platz
Bus 151/152/153 ab Wiener Platz bis Keupstraße
Bus 190 ab Bf Mülheim, Wiener Platz bis Schanzenstraße Nord / E-Werk mit Haltestelle direkt vor der Halle
S-Bahn S6/S11 bis Bahnhof Köln-Mülheim, weiter mit Bus 151/152/153 bis Keupstraße

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.08.2010 Korn III - Remember Who You Are (8.5/10) von TadMekka

07.09.2012 Live At The Hollywood Palladiumvon Eddieson

20.12.2011 The Path Of Totality(10.0/10) von Vikingsgaard

Liveberichte

06.05.2014 Köln (Palladium) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!