Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Interview mit Pasi von Swallow The Sun

Ein Interview von Kruemel vom 10.02.2007 (4612 mal gelesen)
Pasi Pasanen, der Drummer einer der finnischen Death/Doom Hoffnungen SWALLOW THE SUN, verriet uns ein wenig von ihrer Arbeit....

  Zunächst vielen Dank für das neue Klassealbum "Hope", das am 7. Februar veröffentlicht wird. Habt ihr bereits Reaktionen/Reviews erhalten? Und wie sind diese?

Pasi:   Bisher sind die Reviews wirklich klasse, hauptsächlich 8/10 bis 10/10 Punkte. Und wir haben einige Songs live gespielt, die offensichtlich gut ankommen.

  Seid ihr/bist Du selbst mit Eurer/Deiner Arbeit zufrieden? Oder denkt ihr bereits jetzt, dass es ein paar Dinge gibt, die man hätte besser machen können?

Pasi:   Nachdem ich das album bisher immer und immer wieder (nahezu 100 Mal) gehört und die Songs auch live gespielt habe, habe ich wirklich einen objektiven Eindruck davon. So würde ich schon sagen, dass einige wenige Dinge anders hätten gemacht werden können.

  Wer ist in der Band verantwortlich für das Hauptsongwriting? Teilt ihr euch die Arbeit?

Pasi:   Der Kopf ist Juha, aber wir teilen unsere Aufgaben irgendwie; jeder kompiniert/arrangiert seine eigenen parts der Songs. Z.B. Keyboards, Bass, Drums. Aleksi hat ebenfalls einen Song für "Hope" geschrieben.

  Wie habt ihr die Scheibe aufgenommen? Wieviel Zeit brauchtet ihr vom Anfang bis zum Ende?

Pasi:   Die Aufnahmen liefen "traditionell" ab: Zuerst die Drums (2 Tage), dann der Bass (bisschen mehr als ein Tag und dann der ganze Rest der vielen Gitarren. Die Keyboards wurden in Jyväskylä von Aleksi und Matti's Bruder Hannu aufgenommen. Zum Schluss sang Mikko seinen Part ein und wir begannen mit dem Mixen.

  Kannst Du uns bitte etwas über die Story hinter "Hope" erzählen, z.B. die Lyrics?

Pasi:   Die Lyrics sind im Booklet abgedruckt. Ich habe sie garnicht gelesen, so dass ich der Falsche bin, um darüber was zu erzählen. Ich denke, Trauer, Verlust und Frauen sind darin enthalten.

  Im Januar habt ihr die Single 'Don't fall asleep' veröffentlicht und es geschafft, einen hohen Platz in den finnischen Charts zu erreichen (genauso war es mit 'Forgive her...' in 2005). Seid ihr stolz darauf?!?

Pasi:   Natürlicht ist es toll und unglaublich, wenn sowas passiert. Unser Hauptaugenmerk ist es, das Album weltweit zu veröffentlichen; jetzt da wir mit Spinefarm arbeiten. Wir hoffen auf eine höhere Aufmerksamkeit auch im Ausland.

  In den deutschen Top Ten wären Doom Metal Songs niemals möglich. Was glaubst Du, warum die Finnen offensichtlich viel toleranter gegenüber extremer Metalmusik sind?

Pasi:   Ich weiß es wirklich nicht. Es ist zwar ein Klischee, aber wir haben hier lange und dunkle Winter. Vielleicht trägt das dazu bei, dass die Leute offener sind. Oder nicht. Ein verrücktes Land ist das, haha.

  Um zu 'Don't fall asleep' und seinem zusätzlichen Titel '(Horror pt 2) zurückzukommen. Ist es richtig, dass es eine Fortsetzung des Songs 'Swallow (Horror pt 1)' von dem Album "The morning never came" ist?

Pasi:   Ja, das ist wahr. Jeder kann es hören und die Lyrics lesen und seine eigenen Schlussfolgerungen dazu ziehen.

  Ihr habt ein Video zu 'Don't fall asleep' gedreht. In einer Szene gibt die Frau dem Typen ihren Schlüssel mit der Aufschrift "St. Sun 070207" auf dem Schlüssenanhänger. Und an der Tür kann man diese Zahlen ebenfalls sehen. Es sieht so aus, als wäre es eine Art Anspielung auf das Releasedate, richtig?! Wer hatte diese Idee?

Pasi:   Ja, das ist das Veröffentlichungsdatum des Albums. Es gibt auch die Webseite 070207.com. Ich glaube, die Idee dazu hatte unser Manager.

  Werdet ihr noch eine weitere Single auskoppeln?

Pasi:   Zu diesem Zeitpunkt weiß ich das noch nicht. Vielleicht.

  Ende März startet eure Europa Tour mit MOONSORROW. Ich glaube, ihr habt noch nicht oft hier in Deutschland gespielt. Warum?

Pasi:   Wir hatten bisher erst einen einzigen Gig in Deutschland, aber das wird sich ändern. Der Grund, dass wir sowenig außerhalb Finnlands touren ist der, weil es so verdammt viel kostet. Wir hatten bisher einen sehr kleinen Touretat. Jetzt gibt es ein neue Label und ein neues Management, die uns was das anbelangt sehr viel helfen.

  Seid ihr froh, hier mehr Shows spielen zu können?

Pasi:   Hell yeah!

  SWALLOW THE SUN ist auch für das Wacken Open Air bestätigt. Wird das euer erstes großes Festival?

Pasi:   Wir waren bei einigen größeren Festivals gemessen an finnischen Maßstäben, wie Tuska Open Air, Provinssirock, Ilosaarirock, aber nicht im Ausland. Und WOA ist riesiger als eines dieser vorgenannten, glaub ich.

  Plant ihr auch auf anderen Open Airs/Festivals dieses Jahr aufzutreten?

Pasi:   Sicherlich, gerade im Moment arbeiten unser Management & die Bookingagentur daran.

  Werdet ihr nach der Tour direkt mit der Arbeit an neuem Material beginnen oder wollt ihr eine wohlverdiente Pause einlegen?

Pasi:   Eine Pause denk ich, selbst eine kurze ist mehr als willkommen.

  Gibt es etwas, dass Du euren Fans noch sagen möchtest?

Pasi:   Danke für die Unterstützung, wir sehen Euch auf der Tour!

  Vielen Dank für Deine Zeit!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.02.2012 Emerald Forest And The Black Bird(10.0/10) von Kruemel

24.10.2005 Ghosts Of Loss(8.5/10) von Kruemel

29.01.2007 Hope(9.0/10) von Kruemel

15.01.2010 New Moon(9.0/10) von Kex

02.10.2008 Plague of Butterflies(9.5/10) von Kruemel

24.01.2019 When A Shadow Is Forced Into The Light(10.0/10) von Kruemel

Interviews

07.02.2007 von Kruemel

10.02.2007 von Kruemel

02.03.2012 von Kruemel

05.06.2012 von des

Liveberichte

22.05.2012 Wien (Arena) von des

14.04.2007 Essen (Turock) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!