Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

We Came As Romans - Understanding What We've Grown To Be

Review von Vikingsgaard vom 29.09.2011 (1224 mal gelesen)
We Came As Romans - Understanding What We've Grown To Be Zu alt, pädophil oder schwul? Szenewechsel: WCAR werden als die neuen Hoffnungsträger in Sachen Post-Nu-Metalcore gehandelt, und sie möchten dies nun auch mit ihrem neuen Output "Understanding What We've Grown To Be" standesgemäß untermauern. In einer knappen dreiviertel Stunde wird nun versucht, einem Anspruch zu genügen, der sich in Folge der unüberschaubaren Flut an Veröffentlichungen als ziemlich immens entpuppt. Was machen WCAR also nun anders, bzw. besser, als der Rest der Szene? Antwort: Ich habe keine Ahnung! Die Gitarrenarbeit ist beachtlich, aber nicht wirklich spektakulär. Der obligatorische Booom (was ist eigentlich der Fachausdruck dafür, Zuschriften erwünscht) darf in fast jedem Song die Boxen belasten, und das Drumming bedenke ich sogar mit Bestnoten. Ja, und dann gibt es noch den Gesang, und auch noch gesplitteten, wie man so schön sagt. Die Shouts sind zwar kernig-wütend, aber auch ziemlich beliebig. Und die cleanen Parts... puuuh. Ist Obelix seinerzeit in den Zaubertrank gefallen, so hatte der Kollege hier einen doppelt so großen Pott mit Emosuppe vor sich, und den hat er ausgesoffen! Dazu bemühe ich mal ein sehr passendes Zitat: "Der ist so androgyn, da fragste dich echt, wenn dir das gefällt, ob du jetzt schwul oder pädophil bist."

Fazit: WCAR sind noch sehr, sehr jung und haben ein nicht zu verachtendes Potential, das ist Fakt. Die Songstrukturen sind plausibel, die Arrangements mit vielen Synthi-Effects nochmals aufgepeppt, und der Groove paart sich mit kontrollierter Power und Aggression. An und für sich also ein erfolgversprechendes Rezept. Für meinen Geschmack wird aber zu viel Wert auf den cleanen Gesang gelegt und auch spürbar darauf hingearbeitet, dass dieser dann tatsächlich auch im Mittelpunkt steht. Mir ist das definitiv to much, und da ich weder schwul noch pädophil bin, bin ich wohl zu alt. Wer schon BRING ME THE HORIZON oder ASKING ALEXANDRIA-CDs im Regal stehen hat, der sollte sich auch mal WE CAME AS ROMANS zu Gemüte führen.


i.d.S.

skål


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Mis//Understanding 3:57
02. Everything As Planned 3:38
03. What I Wished I Never Had 4:00
04. Cast The First Stone 3:34
05. The Way That We Have Been 3:44
06. War Inside 5:21
07. Stay Inspired 3:33
08. Just Keep Breathing 3:59
09. Views That Never Cease, To Keep Me From Myself
10. What My Heart Held 4:05
11. I Can't Make Your Decisions For You 3:43
12. Understanding What We've Grown To Be 4:15
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 47:36 Minuten
VÖ: 16.09.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.09.2011 Understanding What We've Grown To Be(7.5/10) von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!