Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Grenzen|Los - Die Welt Wartet Nicht

Review von Stormrider vom 28.09.2018 (2440 mal gelesen)
Grenzen|Los - Die Welt Wartet Nicht Deutschrock Nummer 1.487, dieses Mal aus dem Allgäu. GRENZEN|LOS bearbeiten die gewohnte Genre-Kerbe fachmännisch und mit gezieltem Hammerschlag. Fast so, wie sie es in 'Handwerk (Ohne Uns Geht Nichts)' sehr pathosgeschwängert, aber mit eingängiger Hookline vertont und vertextet haben. Man merkt dem Quartett an, dass es nun mit Rookies & Kings eine passende Plattenfirma gefunden hat, die sich darauf versteht, exakt diese Musik an den Mann zu bringen. Dabei wird auf "Die Welt Wartet Nicht" so ziemlich alles geboten, was man in der Schnittmenge aus DIE TOTEN HOSEN, BÖHSEN ONKELZ und FREI.WILD erwarten darf. Nach einem verzichtbarem, weil aussagelosen, Intro eröffnet 'Ihr Habt Uns Unterschätzt' ein selbstbeweihräuchernder Klischeesong das Album. Mein erstes Gefühl war dabei die Angst, dass man sich über die gesamte Spieldauer in diesen Platitüden verliert. Zum Glück hält man sich im Verlauf damit etwas zurück. Und auch, wenn der beliebte Außenseitersong, der die eigene Stärke und das Durchhaltevermögen gegen all die, die keine Ahnung haben, ein Genrestandard ist, hat man den schwächsten Song tatsächlich an den Anfang gestellt und auch als erste Single und Video ausgekoppelt. Aber zum Glück darf jeder seine eigene Meinung haben. Aus meiner Sicht hätte sich jeder andere Song besser geeignet um den geneigten Hörer einzufangen.

Danach gibt es wirklich die komplette TOTE BÖHSE.WILD Klaviatur. Der stampfende Rocker ist genauso dabei, wie das balladeske 'Versprochene Freiheit', ein Schuss Punk, die Refrains, die sich spätestens beim zweiten Hören mitgröhlen lassen, und natürlich Texte, die sich zwischen Party, Märtyrertum, dem Glauben an sich selbst, dem Wiederaufstehen und nicht Liegenbleiben orientieren sowie auch ein Song über die eigene Herkunft (also das Allgäu) und die damit verbundene Liebe dazu. Die 13 neuen Songs sind definitiv für eine bestimmte Zielgruppe gemacht, die zugegebenermaßen aber groß genug ist, dass sich derzeit dutzende Bands gütlich daran tun. Dazu gibt es vier alte Songs, die neu eingespielt wurden und sich problemlos an das Gesamtwerk anschließen.

GRENZEN|LOS liefern auf "Die Welt Wartet Nicht" nichts wirklich Außergewöhnliches und auch definitiv nichts, was man nicht an anderer Stelle nicht schon mal besser gehört hätte. Da man es aber auch schon oft genug schlechter gehört hat, reiht sich die Band irgendwo im Mittelfeld ein, ohne Ambitionen auf die Champions League, aber auch ohne die Angst im Abstiegskampf landen zu müssen. Dafür gibt es dann einfach doch zu viele Songs, die zum Mitwippen und Mitsingen einladen, wie zum Beispiel meine Favoriten 'Wir Sterben Jeden Tag' oder 'Wie Weit Kann Ich Gehen'. Ich gehe mal davon aus, dass das Album durchaus seine Käufer in den angesprochenen Zielgruppen finden wird. Solides Deutschrock Handwerk, nicht mehr, nicht weniger.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Ihr Habt Uns Unterschätzt
03. Alles Dreht Sich
04. Melancholie
05. Die Welt Wartet Nicht
06. Versprochene Freiheit
07. Aus Freund Wird Feind
08. Komm Mit Uns
09. Wir Sterben Jeden Tag
10. Handwerk (Ohne Uns Geht Nicht)
11. Alles Was War
12. Wie Weit Kann Ich Gehen
13. Wir
14. Narben Lügen Hoffnung Trauer
15. Akzeptier Die Realität (Version 2018)
16. Ganz Nach Oben (Version 2018)
17. Wieder Jung (Version 2018)
18. Allgäuweit (Version 2018)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 59:05 Minuten
VÖ: 21.09.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.09.2018 Die Welt Wartet Nicht(6.0/10) von Stormrider

23.04.2020 Keine Einigkeit Um Recht & Freiheit(6.0/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!