Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Circle Of Silence - The Crimson Throne

Review von Stormrider vom 03.05.2018 (2582 mal gelesen)
Circle Of Silence - The Crimson Throne Ist es wirklich schon wieder unfassbare fünf Jahre her, dass CIRCLE OF SILENCE ein Album veröffentlicht haben, und schon satte sieben seit dem grandiosen Debütalbum? Die Tatsache, dass sich mit '21 Grams' und 'Never Forget' auch heute noch zwei Tracks von "The Blackend Halo" sehr regelmäßig in meiner Playlist befinden zeigt, dass ich damals zu Recht 8,5 Blutstropfen gezückt habe. Sieben Jahre sind aber natürlich auch eine Zeitspanne, in der manche Bands komplett von ihrem musikalischen Pfad abkommen. Nicht so CIRCLE OF SILENCE. Auch ihr dritter Streich, "The Crimson Throne", bietet exakt das, was auch die beiden Vorgänger schon ausgezeichnet hat. Power Metal der diesen Namen auch verdient! Kein Keyboardgesülze! Keine Quotenballaden! Kein Gejammer oder unsinniges Grunzen, im Sinne der Effekthascherei, in den Vocals. Dafür gibt es Riffs, Riffs, Riffs … und nochmal … Riffs!!! Ach ja und eingängige Melodien, die jedoch jeglichen Kitsch vermissen lassen.

Nach einem kurzen, Atmosphäre aufbauenden Intro liefert 'Race To The Sky' alle Trademarks, die man auch auf den beiden Vorgängern schon so gut in Szene gesetzt hat. Schneidende Riffs, immer an der Grenze zwischen Power Metal und Thrash, drückende und nach vorne peitschende Drums, ein echtes, den Song bereicherndes Solo und die kraftvolle Stimme von Niklas Keim. Dazu Melodien an den richtigen Stellen und ein Refrain der diesen Namen auch verdient. Damit ist im Großen und Ganzen die Blaupause für das Album gezeichnet. Denn innerhalb dieses Spektrums aus Thrash und Power Metal bewegen sich CIRCLE OF SILENCE über die komplette Albumdistanz von 42 Minuten extrem sicher. Großartige Experimente gibt es auch auf "The Crimson Throne" nicht zu verzeichnen, und um ehrlich zu sein, bin ich dafür auch dankbar. Denn viel zu selten hört man heute Metal-Alben, die über die komplette Dauer einfach auf das heruntergebrochen sind, was die Musiker richtig gut können, sich nicht an einem geraden vorherrschenden Trend orientieren oder auf Biegen und Brechen eine (häufig nur sogenannte) musikalische Weiterentwicklung darstellen wollen. Natürlich kann man CIRCLE OF SILENCE vorwerfen, dass sie ihr Feld zum dritten Mal sehr gleich bestellen, natürlich ist Fronter Niklas kein Matt Barlow oder Bruce Dickinson, natürlich sind die Einflüsse alle gut rauszuhören. Aber am Ende schaffen es die Heilbronner doch, ihr eigenes Süppchen daraus zu kochen, und wenn man eines der beiden Vorgängerwerke kennt, dann man hört sofort, welche Band hier gerade rockt.

Der Sound auf "The Crimson Throne", für den Kai Stahlenberg verantwortlich zeichnet, der u. a. auch schon CRIPPER und POWERWOLF amtlich in Szene gesetzt hat, ist modern, ohne dabei jedoch zu steril rüberzukommen und passt wie der Arsch auf den Eimer zum technisch einwandfrei gezockten Material. Und auch beim Artwork hat man sich wieder viel Mühe gegeben und erneut Francisco Garcés aka Dibujante nocturno ins Boot geholt. Alles in allem ist "The Crimson Throne" für alle Fans des gepflegten Power Metals mit Thrash-Einschlag und tollen Melodien absolut empfehlenswert. Wenn man ein Haar in der Suppe suchen möchte, dann wäre das, dass sich keine Songs als potenzielle Hits herauskristallisieren, wie die beiden eingangs erwähnten Songs des Debüts. Das kann man aber natürlich auf der anderen Seite auch als durchgehend gleichbleibende Qualität werten.

Steht CIRCLE OF SILENCE drauf, ist CIRCLE OF SILENCE drin! Und das ist gut so!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Conquer The Throne
02. Race To The Sky
03. Destroyers Of The Earth
04. The Chosen One
05. Lionheart
06. The Crimson Throne
07. Into The Fire
08. A Kingdom Divine
09. Endgame
10. Possesed By Fire
11. Wild Eyes
Band Website: www.circle-of-silence.de
Medium: CD
Spieldauer: 42:40 Minuten
VÖ: 27.04.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.05.2011 The Blackened Halo(8.5/10) von Stormrider

03.05.2018 The Crimson Throne(8.0/10) von Stormrider

23.06.2013 The Rise Of Resistance(8.5/10) von EpicEric

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!