Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Bloodred Hourglass - Heal

Review von Cornholio vom 24.01.2018 (1349 mal gelesen)
Bloodred Hourglass - Heal Krass ... schon bzw. gerade beim Opener 'Quiet Complaint' klingen BLOODRED HOURGLASS sehr nach CHILDREN OF BODOM. Mehr sound-alike geht eigentlich kaum: kauziger Gesang, mal rotzfrech geschrien, mal etwas gegrowlt, melodische Gitarrenleads, bis auf die Stimmfarbe klingt alles ziemlich nach den Bodomkindern, wobei mich die Growl-Stimme von "Sänger" Jarkko etwas an SCAR SYMMETRY erinnert, und das Riffing teilweise in die Richtung LAMB OF GOD geht.

Trotzdem will ich dem Quintett, das ebenfalls aus Finnland kommt, nicht vorwerfen, dass sie nichts Eigenes draufhaben. Natürlich erfindet die Band das Rad nicht neu, aber je öfter ich "Heal" höre, desto besser gefällt mir die Scheibe, übrigens schon die dritte den Finnen. Schön viele Melodien, passend dazu die angepisste Attitüde, gepaart mit Heaviness, allerdings ohne Keyboards, auch das sollte erwähnt werden!

Bei 'The Last Of Us' wird teilweise langsam, teilweise im Midtempo gegroovt, 'Architects' ist etwas flotter und melodiöser, ohne aber die Härte vermissen zu lassen. Auch 'We Form The Broken' oder das erst soft scheinende und dann immer härter werdende 'Divinia' können sich sehen bzw. hören lassen. Mein Favorit ist 'Times We Had', ein Song mit klasse Intro-Riff, das sich in abgewandelter Form durch den ganzen Song zieht.

Und das Längste kommt zum Schluss! Der Track 'Requiem Of Our Last Days' dauert etwa elfeinhalb Minuten und feuert nochmal aus allen Rohren, Mid- und Uptempo, in der Mitte ein ruhiger, fast ins Ambient gehender Part, aber auch Blastbeats sind inklusive! Alles in allem ein Album, was Spaß macht und durchaus das eine oder andere starke Stück versteckt hält!


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Quiet Complaint
02. The Last Of Us
03. Architects
04. We Form The Broken
05. Remnants
06. Six Feet Saviour
07. Times We Had
08. Divinia
09. Requiem Of Our Last Days
Band Website: http://www.brhg.net
Medium: CD
Spieldauer: 46:19 Minuten
VÖ: 26.01.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.01.2018 Heal(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!