Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dismember - The God that never was

Review von Krümel vom 20.02.2006 (3504 mal gelesen)
Dismember - The God that never was Viele hatten DISMEMBER vor ihrem letzten Release 2004 abgeschrieben. Nach "Where Ironcrosses Grow" kamen sie jedoch wieder ins Gespräch. Nachdem dann Bassist Johan Bergebäck im letzten Sommer aus Zeitmangel die Band verlassen musste, fanden DISMEMBER schließlich Ende des Jahres in Tobias Christiansson einen neuen dauerhaften Mitstreiter. Damit war die Bandstruktur wieder aufgefüllt und gefestigt. Und so war es an der Zeit, das mittlerweile 7. Album "The God that never was" auf die Death Metal Gemeinde loszulassen.

Gleich mit dem Opener und Titelstück 'The god that never was' knüppelt der Schwedenfünfer so richtig los, dass es eine wahre Pracht ist. Die insgesamt 11 Songs der aktuellen Scheibe sind (brachialer) Death Metal wie man ihn von DISMEMBER kennt. 'Never forget, never forgive' z.B. ist die reinste Prügelei. Aber trotz aller Brutalität lassen Gitarrensoli, Breaks und die immer wieder deutlich hörbaren NWOBHM-Einflüsse die Lieder nicht langweilig werden, sondern sorgen für sehr viel Abwechslung. So findet man mit dem Instrumentalstück (!) 'Phantoms (of the oath)' das beste Beispiel dafür. Nach diesem klasse Song wirkt 'Into the temple of Humiliation' sehr schwerfällig. Vielleicht hätte man dafür einen andere Stelle in der Liedfolge wählen sollen. Mit 'Where no ghost is holy' gibt es zu guter letzt noch den krönenden krachenden Abschluss des, wenn auch mit knapp 35 Minuten sehr kurzen, neuen DISMEMBER Werkes.

Um ihren eigenen (soundtechnischen) Wurzeln treu zu bleiben, haben DISMEMBER die neue CD gänzlich ohne technische Spielereien wie Computer, Trigger o.ä. aufgenommen. Herausgekommen ist ein authentischer und natürlicher Death Metal Sound, der nicht passender sein könnte.
Alles in allem also empfehlenswerter Stoff!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
The God That Never Was
Shadow Of The Mutilated
Time Heals Nothing
Autopsy
Never Forget, Never Forgive
Trail Of The Dead
Phantoms (Of The Oath)
Into The Temple Of Humiliation
Blood For Paradise
Feel The Darkness
Where No Ghost Is Holy
Band Website: www.dismember.se
Medium: CD
Spieldauer: 35:29 Minuten
VÖ: 20.02.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.07.2005 Complete Demos(5.0/10) von Souleraser

20.07.2005 Death Metal [Re-Release](9.0/10) von Souleraser

21.03.2008 Dismember(7.5/10) von Krümel

26.06.2004 Hate Campaign(8.0/10) von Souleraser

19.07.2005 Hate Campaign [Re-Release](8.5/10) von Souleraser

18.09.2004 Live Blasphemies(9.0/10) von Opa Steve

28.07.2005 Massive Killing Capacity [Re-Release](9.0/10) von Souleraser

20.02.2006 The God that never was(8.5/10) von Krümel

12.03.2004 Where Ironcrosses Grow(8.5/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!