Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Salem - Strings Attached

Review von Lestat vom 25.01.2006 (3566 mal gelesen)
Salem - Strings Attached Die doch schon etwas gefestigtere israelische Black/Death Band wird melodisch und arbeitet mit einem Streicherquartett zusammen.

Wer den ursprünglichen, eher konservativen, trashig bis blastigen Sound von SALEM kennt, wird sich ob dieser CD sicher gewundert haben. Spätestens ab den ersten Klängen. Nun sind ja symphonische Werke seit geraumer Zeit der letzte Schrei, und wer sich toll fühlen will nimmt einfach eine CD mit Orchester auf. Das wird entweder ziemlich seltsam und aufgesetzt wie bei METALLICA, etwas zu bombastisch wie bei NIGHTWISH oder, zumindest wenn man den Sound überhaupt mag, so gut wie bei RHAPSODY. SALEM Beschreiten halbwegs neue Wege - indem sie zwar einen auf melodisch machen, aber dabei nicht gleich ein ganzes Orchester verpflichten sondern eben nur ein Streicherensemble garniert mit einer Sängerin als Gastmusiker.
Weniger ist eben mehr, und das merkt man auch hier deutlich. Zwar fahren die Jungs aus Israel einen wesentlich ruhigeren Sound auf anstatt des sonstigen Geknüppels und veralassen die Midtemporegionen nicht wirklich, jedoch hört man am Sound eher deutlich, wer es ist. Die Streicher bilden immer wieder eine nette Ergänzung, bringen Athmosphäre rein, sind jedoch nie zu dominant.

Im Allgemeinen handelt es sich hierbei um eine sehr gelunge CD, die sich vorallem Fans von HAGGARD zu Gemüte führen sollten, da manche Stellen leichte Anwandlungen der süddeutschen haben. Jedoch könnte das Werk für Fans der Knüppelkombo eher gewöhnungsbedürftig sein.

Positiv hervorzuheben seien hier auch noch die multimedialen Extras der CD: ein Livevideo von 'The Edge of the Void'(ein Beispielsong, wie SALEM ohne Streicher klingen, entnommen der Live-DVD), ein 'Making of Strings Attached', einen Kommentar, eine Gallerie, die Discographie und weitere Informationen Also jede Menge Zeug für's Geld.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. A Moment of Silence
02. Anno Domini
03.Coming end of reason
04. Dying Embers
05. Winter’s Tear
06. Ha’ayara Bo’eret
07. Eyes to match a soul
08. Slave
09. Old Wounds
10. Hour Glass
11. The Fading
12. Recall
13. Old Wounds (guest vocalists version)
14. The 2nd Coming
Band Website: www.salemband.com/
Medium: CD
Spieldauer: 1:03:34 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.12.2013 Forgotten Dreams(8.5/10) von Dweezil

08.02.2006 Live Demise(9.0/10) von Lestat

26.04.2010 Playing God And Other Short Stories (7.5/10) von Lestat

25.01.2006 Strings Attached(9.0/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!