Various Artists - Black Metal: The Cult Never Dies Vol. 1

Review von Eddieson vom 23.07.2017 (7625 mal gelesen)
Various Artists - Black Metal: The Cult Never Dies Vol. 1 Natürlich lässt sich die Geschichte des Black Metal nicht in wenigen hundert Seiten erzählen. Das musste auch Dayal Patterson in seinem ersten Buch "Black Metal: Evolution Of The Cult" feststellen, er schoss mit seiner Wortanzahl weit über das Ziel hinaus und der Verlag musste es so weit kürzen, dass es lesbar blieb, aber nicht zu viel an Informationen verloren gehen würden. Schnell entschloss er sich also, einen zweiten Teil zu schreiben, um nicht nur an der Spitze des Eisberges zu kratzen, sondern etwas weiter in die Tiefe zu gehen. Klugerweise hat er hier gleich ein "Volume 1" in den Titel gesetzt, so dass man mit weiteren Teilen rechnen kann.

Eingeleitet wird "Black Metal: The Cult Never Dies Vol. 1" mit dem "Black Metal: Prelude To The Cult". Hier gibt es einige Interviews, die im ersten Teil gekürzt wurden, nun in voller Länge, dazu kommt einiges an Archivmaterial, das in den Zeiten seines Fanzines "The Crypt" entstanden ist. Etwas aktualisiert kommt es zu einem Wiederlesen mit u. a. MAYHEM, ARCHGOART, CLANDESDINE BLAZE, SIGH, MARDUK, HORNA, 1349 und viele mehr.

Etwas Wichtiges zuerst. "Black Metal: The Cult Never Dies Vol. 1" steht für sich und ist separat lesbar. Man muss also nicht den ersten Teil gelesen haben, um den zweiten Teil zu verstehen. Doch was macht dieses Buch zu etwas Besonderem? Dayal Patterson treibt sich nicht erst seit gestern in der Szene rum und als fester Teil des britischen Metal Hammers hat er mehr als ausreichend Erfahrung, um das Wichtigste und Besondere in den Interviews aus seinem Gegenüber herauszukitzeln, was ihm auch im zweiten Buch wieder bestens gelungen ist. Aus stundenlangen Gesprächen zum Beispiel mit Satyr von SATYRICON schreibt er über die Anfangstage einer der einflussreichsten Black-Metal-Band, das Frost aussteigen wollte um einen geregelten Job nachzugehen, und über "Nemesis Divina" natürlich.

Was das Buch ebenfalls zu etwas Essentiellem macht, ist auch die Tatsache, dass Patterson nicht über etwas schreibt, was er glaubt, mal irgendwo gehört zu haben, sondern es wird ihm, und somit auch dem Leser, direkt erzählt. Von Musikern, die von Beginn an der zweiten Welle des Black Metals dabei waren, die daran mitgewirkt haben, die Szene gegründet haben. Die Authentizität ist also gegeben.

Neben der norwegischen Szene, die er u. a. mit SATYRICON, SOLEFALD, KAMPFAR und MANES abarbeitet, schaut er diesmal über die Grenzen hinweg und gibt eine Einleitung in die polnische Szene, die von XANTOTOL, MASTIPHAL, ARKONA, EVILFEAST und MGLA/KRIEGSMASCHINE beschrieben wird, außerdem widmet er ein Kapitel dem Black Metal Subgenre DSBM (Depressive Suicidal Black Metal). STRID, FORGOTTEN TOMB und Jürgen Bartsch mit seiner Band BETHLEHEM kommen hier zu Wort. Dazu hat er auch etwas über den norwegischen Künstler Theodor Kittelsen geschrieben, der vor allem durch die Cover von BURZUMs "Hvis Lyset Tar Oss", "Filosofem" oder SAYTRICONs "Dark Medieval Times" bekannt sein dürfte.

Der Index Verlag tat ein Gutes daran, dieses Buch vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen und es somit einem breiteren Markt in diesem Land zur Verfügung zu stellen. Es enthält viele wichtige Informationen, nette Anekdoten, lustige Geschichten und eine Menge Fotos. Aber auch nach Beendigung des Lesens muss man sagen, dass Herr Patterson noch eine Menge Arbeit vor sich hat. Es gibt noch so viele Geschichten zu erzählen, so viele Szenen, die man unter die Lupe nehmen kann, so viele bisher unbekannte Informationen, die dem geneigten Fan zugänglich gemacht werden müssen, so dass bestimmt noch einige Bände in dieser Reihe erscheinen müssen. Also, Herr Patterson: Sie haben mit "Black Metal: Evolution Of The Cult" und "Black Metal: The Cult Never Dies Vol. 1" zwei fantastische Bücher geschrieben ... weiter geht's!

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
Band Website: https://www.facebook.com/Goldencorerecords/
Medium: Buch
Spieldauer:
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten