Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Morfin - Consumed By Evil

Review von Eddieson vom 04.05.2017 (2146 mal gelesen)
Morfin - Consumed By Evil MORFIN haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie stark von Chuck Schuldiner, bzw. DEATH beeinflusst werden, ebenso wenig machen das SKELETAL REMAINS und natürlich GRUESOME. Alle hauen durch die Bank weg starke Alben raus, die im Underground immer für etwas Aufsehen sorgen. Durch die fantastische Unterstützung hierzulande durch FDA-Records, bekommen sie auf jeden Fall genügend Aufmerksamkeit und MORFIN stehen kurz vor ihrer zweiten Europa-Tour zusammen mit RUDE, die zum ersten Mal den alten Kontinent bereisen werden.

Schon das erste Album "Inoculation" der Jungs aus Los Angeles versprühte den Charme der Anfänge des Death Metal Ende der Achtziger/Anfang der Neunziger. Auch auf ihrem zweiten Longplayer machen MORFIN genau da weiter, wo sie mit ihrem ersten Album aufgehört haben. Eine Huldigung an die gute alte Zeit. Da kann man sich irgendeinen Song aus dem Album rauspicken, ob es nun der Opener 'Reincarnated', das folgende 'Embodied' oder der Titeltrack ist. Hier riecht alles nach Chuck und seinen ersten Alben. Dazu muss man aber sagen, dass MORFIN hier nicht einfach nur kopieren, sondern, ähnlich wie GRUESOME, es geradezu darauf anlegen, wie DEATH zu klingen und so wird es nicht zu einer billigen Kopie, sondern zu einer tiefen Verehrung. Lediglich der Song 'Posthomous' fällt hier etwas aus dem Rahmen. Das ist wohl mehr eine Huldigung an Cliff Burton oder vielleicht Steve Harris. Ein Dreieinhalb-Minuten-Song, der lediglich aus Bass und Schlagzeug besteht, aber den Bass völlig in den Vordergrund stellt. Ist okay, brauche ich jetzt aber nicht unbedingt.

Ansonsten kann man sagen, dass "Consumed By Evil" ein starker Nachfolger zu "Inoculation" geworden ist und den Weg frei macht, dass MORFIN nicht als Eintagsfliege gezählt werden darf. Erwartet hier keine großen Innovationen, seht das Album nicht als billige Kopie, sondern als Verehrung der allmächtigen DEATH und ihr werdet mit einem Album belohnt, welches euch als Death-Metal-Fans überzeugen wird. Das verspreche ich!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Reincarnated
02. Embodiment
03. Slowly Dismembered
04. Demonic Infestation
05. Illusions Of Horror
06. Posthumous
07. Contorted Truths
08. Carcinogenic Parasite
09. Consumed By Evil
Band Website: www.facebook.com/morfindeathmetal
Medium: CD
Spieldauer: 35:20 Minuten
VÖ: 05.05.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.05.2017 Consumed By Evil(8.0/10) von Eddieson

12.02.2014 Inoculation(8.5/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!