Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Evil Cinderella - Dangerous Inside

Review von baarikärpänen vom 01.04.2017 (3412 mal gelesen)
Evil Cinderella - Dangerous Inside Hach, was waren das für Zeiten, als Bands wie DEF LEPPARD oder WHITESNAKE ganze Stadien füllten. Bis ihnen und ihrer Musik der Grunge dann sozusagen den Boden unter den Füssen weggezogen hat. Die "Zeit der kleinen Brötchen" war angebrochen... Aber es gibt ja immer noch genügend Menschen da draußen, die geradezu süchtig sind nach tollen Hooklines, die ohne ihre Dosis hartrockender Ohrwürmer nicht leben können. Und für die gibt's dann wiederum die Wuppertaler EVIL CINDERELLA.

Die haben nämlich mit ihrer in Eigenregie veröffentlichten EP "Dangerous Inside" eine bemerkenswerte Sammlung an grandiosen Songs eingetütet. Wer mehr als warm werden kann mit einer Mischung aus stadiontauglichem Hard Rock, IRON MAIDEN-artigen Gedächtnisharmonien, garniert mit der beeindruckenden Stimme von Frontmann Henrik, der ist hier bestens aufgehoben. Alleine schon der Opener 'Eagle Eye' schindet mächtig Eindruck und ist zur Zeit bei mir auf Dauerrotation. Womit ich die restlichen vier Stücke keineswegs abwerten will. Im Gegenteil. Die ganze EP macht einfach Lust auf mehr. Und ist darüber hinaus auch noch knackig und brillant produziert. Was will man mehr? "Dangerous Inside" kann man wirklich jedem traditionsbewussten Hard Rocker ans Herz legen, oder auch denen, die einfach nur der Meinung sind, dass gute Songs eben gute Songs sind, ganz egal, welches Etikett drauf klebt.

Bleibt die Frage, wann die Verantwortlichen der Labels das endlich mitbekommen. Anstatt das nächste, absolut verzichtbare, Album einer sogenannten "Super-Group" auf den Markt zu werfen, hätten sie bei EVIL CINDERELLA endlich mal die Möglichkeit, einem wirklich interessanten Newcomer eine Chance zu geben. Und Jungs: wann kommt das erste Album?

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Eagle Eye
02. Day By Day
03. Dangerous Inside
04. Without A Chance To Fight
05. Pretend You Died
Band Website: www.facebook.com/EvilCinderella/
Medium: CD
Spieldauer: 23:24 Minuten
VÖ: 01.04.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.04.2017 Dangerous Inside(8.0/10) von baarikärpänen

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!