Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Bloodbound - War Of Dragons

Review von Cornholio vom 26.02.2017 (2231 mal gelesen)
Bloodbound - War Of Dragons Ach wie schön, endlich mal wieder guter alter Power Metal! Melodien werden bei BLOODBOUNDs mittlerweile siebtem Album großgeschrieben. Primär natürlich verzerrte Gitarren und klarer, recht hoher Gesang und fette Arrangements, aber auch Synthesizer bzw. orchestrale Parts und Chöre dürfen hier nicht fehlen. Und als ob das nicht genug wäre, bei "War Of Dragons" handelt es sich um ein Konzeptalbum über *Trommelwirbel* Drachen *Tusch*!

Musikalisch erinnern mich BLOODBOUND etwas an SABATON (die Synthies und Chöre am Anfang von 'Battle In The Sky', und speziell der Beginn von 'Symphony Satana', der von 'The Lion From The North' der Landsmänner abgekupfert zu sein scheint). Besser kann man die Jungs jedoch mit RHAPSODY (OF FIRE) oder jüngst mit TWILIGHT FORCE vergleichen, wobei mir letzte einen Hauch zu kitschig und aufgesetzt sind.

Hier und da wirkt das Sextett jedoch auch etwas zu uninspiriert (bei 'Tears Of A Dragonheart' und 'Silver Wings' wird man etwas zu cheesy, FREEDOM CALL lassen grüßen), aber der starke Opener 'Battle In The Sky' und das erst aggressive, dann im Refrain herrlich hymnische 'King Of Swords' trösten darüber hinweg. Aber nicht immer tritt das Sextett das Gaspedal durch, 'Fallen Heroes' beispielsweise ist eine tolle Midtempo-Nummer, bei der wieder der Chorus hervorsticht, diesmal mit unerwartetem, aber umso effektiverem Wechsel der Tonart.

Ebenso wie 'Battle In The Sky' wird 'Guardians At Heaven's Gate' wieder volle Kanone durchgeprügelt, auch 'Symphony Satana' beginnt pfeilschnell, wobei hier mehr Wert auf Soli gelegt wird (Keyboards im Intro, doppelte Gitarren in der Songmitte). 'Starfall' fällt wieder etwas ab, aber der Schlusspunkt 'Dragons Are Forever' schlägt wieder volle Möhre in die Speed-Kerbe, ein würdiger Abschluss eines gelungenen Albums.

BLOODBOUND erfinden den Stil nicht neu, fühlen sich aber in dem Genre augenscheinlich pudelwohl. Im März geht's auf Headlinertour mit den Label-Kollegen von CRYSTAL VIPER, mal sehen, wie sie sich live schlagen. Insider-Info: Sogar meiner Frau gefällt "War Of Dragons", das Ding kann ja gar nicht schlecht sein!



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. A New Era Begins (Intro)
02. Battle In The Sky
03. Tears Of A Dragonheart
04. War Of Dragons
05. Silver Wings
06. Stand And Fight
07. King Of Swords
08. Fallen Heroes
09. Guardians At Heaven's Gate
10. Symphony Satana
11. Starfall
12. Dragons Are Forever
Band Website: www.bloodbound.se
Medium: CD
Spieldauer: 45:09 Minuten
VÖ: 24.02.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.05.2007 Book of the Dead(8.0/10) von JoS

11.11.2012 In The Name Of Metal(8.0/10) von EpicEric

26.04.2019 Rise Of The Dragon Empire(9.0/10) von Mandragora

17.12.2014 Stormbornvon EpicEric

17.03.2011 Unholy Cross(8.0/10) von Stradivari

26.02.2017 War Of Dragons(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!