Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Brant Bjork - Tao Of The Devil

Review von Kruemel vom 18.10.2016 (1209 mal gelesen)
Brant Bjork - Tao Of The Devil Die meisten kennen BRANT BJORK sicherlich auch oder ausschließlich als KYUSS-Mitglied. Doch auch unter seinem eigenen Namen ist der Herr aus Palm Desert, Kalifornien, musikalisch unterwegs. Zusammen mit Bubba DuPree (Gitarre), Dave Dinsmore (Bass) und Ryan Güt (Drums) beschwört er auf "Tao Of The Devil" die Wüstenteufel. Sieben Heavy-Songs zwischen BLACK SABBATH, KYUSS, TITO & TARANTULA und ähnlichen staubigen Vertretern hat man auf das Album gepackt. Zwar liegt die Spielzeit mit etwas mehr als einer halben Stunde nicht am oberen Limit, trotzdem scheint die Zeit beim Hören irgendwie viel langsamer zu vergehen. In allen Songs schwingt ein Groove mit, der den Ausdruck Stoner oder Desert Rock mehr als verdient hat. Auch BRANT BJORKS trockene Vocals tragen zu einem echten Wüstenerlebnis bei. Diese musikalischen Blumen sind ein ultracooles Trockengesteck. Jeder, der gern den Staub der Straße oder Prärie schluckt, kann sich von "Tao Of The Devil" eingeladen fühlen.

Anspieltipps: 'The Gree Heen', 'Biker No. 2', 'Tao Of The Devil'

Kleines Staubkörnchen als Appetithappen gefällig?



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Gree Heen
02. Humble Pie
03. Stackt
04. Luvin'
05. Biker No. 2
06. Dave's War
07. Tao Of The Devil
Band Website: http://www.brantbjork.net/
Medium: CD
Spieldauer: 36:43 Minuten
VÖ: 30.09.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.09.2018 Mankind Woman(7.0/10) von Kruemel

18.10.2016 Tao Of The Devil(7.0/10) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!