Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Static-X - Start a War

Review von TexJoachim vom 31.07.2005 (4341 mal gelesen)
Static-X - Start a War Nachdem mir der Vorgänger "Shadowzone" mit jedem weiteren Hören besser gefiel, hatte ich große Erwartungen bezüglich "Start a War".

Was mich dann beim Einlegen der CD erwartete war STATIC-X in Reinkultur. Neo-Thrash mit leichten Synthi-Einsprengseln ('the enemy', 'start a war'). Wie bei allen Alben vorher gibt es hier fast mit jedem Lied voll auf die Zwölf. Einzig 'just in case' eignet sich mit seinem doomigen Touch für ein kurzes Durchatmen.

Allein 'brainfrog' auf über 9 Minuten aufzublähen (mit mehreren Minuten Stille!), um dann noch ein paar Zeilen von 'otsego amigo' a capella zu schreien ist suboptimal. Ansonsten ist alles im grünen Bereich.

Fazit: Auch wenn "Shadowzone" mehr Abwechslung und Melodien bot, ist "Start a War" ein würdiger Nachfolger geworden.

Anspieltipps: 'the enemy', 'my damnation'


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. the enemy
02. i'm the one
03. start a war
04. pieces
05. dirthouse
06. skinnyman
07. just in case
08. set it off
09. i want to f****** break it
10. night terrors
11. otsego amigo
12. my damnation
13. brainfrog
Band Website: www.static-x.com
Medium: CD
Spieldauer: 47:58 Minuten
VÖ: 20.06.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.05.2007 Cannibal(8.0/10) von Lestat

23.03.2004 Shadow Zone(8.5/10) von TexJoachim

31.07.2005 Start a War(8.0/10) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!