Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Twilight Force - Heroes Of Mighty Magic

Review von Eddieson vom 12.09.2016 (1514 mal gelesen)
Twilight Force - Heroes Of Mighty Magic Es gibt Momente in meinem Leben, da kann ich gut mit Kitsch (zumindest in der Musik) umgehen und ihn ertragen, sofern er denn wohl dosiert ist. Schaut man sich das Cover der aktuellen TWILIGHT FORCE an, kann man sich schon denken, dass der Kitsch-Faktor extrem hoch ist. Gut, dann schaue ich mir mal die Bandfotos an. Selbiges. Kostüme, Schwerter, Pfeile und Bögen. Dann mal flux auf die Lyrics geschaut, und meine Erwartungen wurden erfüllt. Also, muss man TWILIGHT FORCE wohl als Gesamtes betrachten und es als Kunst abstempeln.

Allem Äußeren zum Trotz geht es aber schließlich um die Musik. Aber wie nicht anders zu erwarten, regiert auch hier der Kitsch. Doch leider nicht wohl dosiert, so dass der Schreiber dieser Zeilen damit noch leben könnte, sondern weit über der Grenze des Ertragbaren. Glöckchen, Plingpling hier, Plingpling da und ganz viel Disney. Alles davon eingebettet in Power Metal, wie RHAPSODY (OF FIRE). Halt, nein, es ist umgekehrt. Die ganzen dramatischen, kitschigen und süßen Disney-Melodien sind hier schon fast in der Überzahl, dass man fast davon sprechen muss, dass der Power-Metal-Anteil darin eingebettet wurde.

Wirft man ein solches Album auf den Markt, muss man sich die Frage gefallen lassen, ob TWILIGHT FORCE das wirklich ernst meinen oder man das Ganze doch besser mit einem Augenzwinkern betrachten soll? Ich weiß es nicht. Aber mit all dem Bombast, den Chören und der ordentlichen Produktion dürfte "Heroes Of Mighty Magic" eine Menge Kohle gekostet haben und das nur zum Spaß? Kann ich mir nicht vorstellen.

Für mich ist das zu viel des Guten, damit kann ich nicht umgehen. Aber das Album wird polarisieren, dessen bin ich mir sicher. Fans, die demnächst mit einem lila Drachen auf dem Shirt rumlaufen, der irgendwas lila-Farbenes auskotzt, müssen dann wohl auch den ein oder anderen schrägen Blick über sich ergehen lassen. Wo wir dann wieder an dem Punkt angekommen sind, dass es doch alles eine Frage des Geschmackes ist.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Battle Of Arcane Might
02. Powerwind
03. Guardian Of The Seas
04. Flight Of The Sapphire Dragon
05. There And Back Again
06. Riders Of The Dawn
07. Keepers Of Fate
08. Rise Of A Hero
09. To The Stars
10. Heroes Of Mighty Magic
11. Epilogue
12. Knights Of Twilight's Might
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 70:25 Minuten
VÖ: 26.08.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.08.2019 Dawn Of The Dragonstar(6.5/10) von Eddieson

12.09.2016 Heroes Of Mighty Magic(5.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!