Rising Dust - 1

Review von Evil Wörschdly vom 13.07.2005 (5415 mal gelesen)
Rising Dust - 1 RISING DUST präsentieren sich auf ihrem Debütalbum als schnörkellose Doom Rocker und wissen dabei durchaus zu gefallen. Die Einflüsse von Urgesteinen wie PENTAGRAM, BLACK SABBATH und SAINT VITUS sind deutlich herauszuhören, auch wenn die Franzosen natürlich nicht an deren Klasse heranreichen können. Dennoch ist "1" ein schönes Stück zeitloser Gitarrenmusik, dem man anhört, dass hier erst gar nicht der Versuch unternommen wurde, in irgend einer Weise originell oder innovativ zu klingen. RISING DUST spielen vielmehr einfach nur ehrlichen, erdigen Rock ohne Zugeständnisse an den Zeitgeist und lassen durch schleppende Passagen und schwere Riffs dieses spezielle Doom-Feeling aufkommen. Auch wenn auf "1" kein wirklich herausragender Hit auszumachen ist, ist die Musik von RISING DUST auf eine eher unspektakuläre Art und Weise einfach schön zu hören. Allerdings wäre vielleicht etwas mehr Abwechslung wünschenswert, da sich die einzelnen Songs doch sehr wenig voneinander unterscheiden. Dennoch bleibt unterm Strich ein gutes Album für Freunde des klassischen Dooms.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Hell Of Wichtfinder
2. Doom Revelation
3. Absolution
4. Don't Burn The Witch
5. Dark Wild Lady
6. Dark Side Of The Seventies
7. Ride With The Dragon
Band Website: www.risingdust.com
Medium: CD
Spieldauer: 44:30 Minuten
VÖ: 31.03.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten