Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Richards / Crane - Richards / Crane

Review von Stormrider vom 12.06.2016 (1530 mal gelesen)
Richards / Crane - Richards / Crane Whitfield Crane dürfte den meisten als Sänger von UGLY KID JOE bekannt sein, deren größter Hit, 'Cats In The Cradle', bekanntermaßen ein Coversong ist. Sein Kompagnon Lee Richards ist neben GODSMACK und DROPBOX auch bei ANOTHER ANIMAL aktiv. Damit wäre das Namedropping und der Hinweis auf die primären Spielwiesen der Protagonisten dann auch abgehakt, denn eigentlich haben die Hauptbands nichts mit diesem Album zu tun. Denn RICHARDS/CRANE ist ein Projekt, bei dem die beiden dem harten Rock abschwören und ein sehr chilliges und charmantes Akustikrockalbum eingetütet haben.

Es gibt Alben, die verbindet man unweigerlich mit einer Grillparty und Bier, Alben, bei denen man an ein Jack Daniels-Gelage in einem verrauchten Keller denkt, und es gibt Alben, bei denen sieht man sich mit einem Mojito in der Hand in einem Liegestuhl am Strand. Ich habe mich beim Hören von "Richards/Crane" regelmäßig am Strand wiedergefunden. Hier wird es nie laut, nie hektisch und nie hart. Macht aber auch nix, denn zwischendurch mal so ne chillige Platte ist eine willkommene Abwechslung, besonders dann, wenn sie so kompetent umgesetzt ist wie bei diesen zehn Songs. Nicht, dass hier großartige Ohrwürmer dabei wären oder irgendwas, was sich ins Langzeitgedächtnis fräsen würde. Am Ende sind die Songs über die gesamte Albumdistanz vielleicht sogar etwas zu eintönig. Aber egal, denn das ist bei Cocktails ja meistens auch so. Man trinkt sie, findet sie in dem Moment richtig gut und nach ein paar Tagen weiß man gar nicht mehr, wann und wo man eigentlich gesessen hat.

Wer also auch mal mit 35 Minuten Akustikrock was anfangen kann oder seine Holde oder Umworbene nicht gleich mit übelstem Black Metal-Geboller verschrecken möchte, der kann in "Richards/Crane" reinhören, denn dass die beiden ihr musikalisches Handwerk verstehen, das ist offensichtlich und kein gut gehütetes Geheimnis. Und die Stimme von Whitfield Crane ist nach wie vor erste Liga und schafft es, Emotionen zu transportieren, die einen direkt zum entspannten Träumen schicken. Wer vorab reinhören möchte, dem sei das Video zu 'Black & White' ans Herz gelegt, zu dem Myles Kennedy (ALTER BRIDGE, SLASH) Gastvocals beisteuert und das Cameoauftritte von DEE SNIDER, STEEL PANTHER und FOZZY hat. Kam jetzt ziemlich unerwartet, so ein Album von den beiden, ist aber ein perfekter Soundtrack für einen lauen Sommerabend.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Homeward
02. Everyone
03. Here In The Light
04. Black & White
05. Someday
06. Lost
07. Waiting On A Prayer
08. Rainy Day
09. Don't Cry ForMe
10. World Stand Still
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 34:55 Minuten
VÖ: 27.05.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.06.2016 Richards / Crane(7.5/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!