Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Zakk Wylde - Book Of Shadows II

Review von Cornholio vom 22.04.2016 (1453 mal gelesen)
Zakk Wylde - Book Of Shadows II Wer kennt ihn nicht? ZAKK WYLDE, die (zumindest optisch) coolste Sau im Rock- und Metal-Business! Nun hat der Frontmann von BLACK LABEL SOCIETY und ehemaalige OZZY OSBOURNE-Gitarrist sein zweites Solo-Album "Book Of Shadws II" veröffentlicht. Wer jetzt erwartet, dass es auf der Scheibe ähnlich rabiat zugeht wie bei den genannten Gruppen, den muss ich leider enttäuschen. Wie schon auf dem ersten Solo-Werk des Metal-Waldschrats aus dem Jahr 1996 ist auch der Nachfolger extrem ruhig und somit klar in die Kategorie Blues-Rock oder Southern Rock einzuordnen.

Als Fan des Vorgängers waren meine Erwartungen recht hoch und ob sie bestätigt wurden, weiß ich leider auch nach dem fünften oder sechsten (achten?) Durchlauf nicht so genau. Dass der gute Zakk Gitarre spielen kann, muss er niemandem mehr beweisen, und glücklicherweise steht die Klampfe nicht ständig im Mittelpunkt der insgesamt 16 (!) Tracks. ZAKK WYLDE, der hier wie auch auf "Teil eins" fast alle Instrumente selbst bedient hat, lässt eher seine unerwartet zarte Stimme im Vordergrund der Lieder stehen, aber hier und da (u.a. bei 'Lay Me Down' und 'Darkest Hour') hört man auch ein anfangs sehr harmonisches Gitrarrensolo, welches dann eher in die Richtung Gefrickel abdriftet. Passt zwar nicht so ganz zum Rest, aber so ganz ohne geht's halt auch nicht.

Wenn ihr jetzt denkt, auf der Scheibe wäre eine Schnulze an der anderen gereiht, auch da kann ich euch beruhigen. Nur weil die Songs im akustischen Gewand daherkommen, müssen es ja nicht nur Balladen sein. 'Lost Prayer' beispielsweise ist ein guter Rocksong, bei dem es einem schwerfällt, nicht mitzuwippen. Die Grundstimmung von "Book Of Shadows II" ist jedoch über weite Strecken ruhig und melancholisch, aber die Songs sind dennoch fein arrangiert und bei weitem alles andere als schnulzig.

Natürlich kann man geteilter Meinung sein, ob die Welt ein solch softes Album von einem Kerl braucht, der eher aussieht, als würde er in seiner Freizeit Baumstämme fällen (oder ausreißen), als dass er sich mit einer Akustik-Klampfe ans Lagerfeuer setzt, aber mir gefällt dieser "Ausflug" besser als das BLS-Material. ZAKK WYLDE ist lang genug im Business, um zu wissen, wie der Hase läuft. Das heißt jetzt nicht, dass das Album routiniert und emotionslos runtergespielt wird; es heißt nur, dass er weiß, wie man gute Songs schreibt, auch wenn die E-Gitarren bis auf ein Minimum zurückgefahren sind.

Nicht oder kaum zu hören ist übrigens der (Background?)-Gesang von SLIPKNOT / STONE SOUR-Frontmann Corey Taylor im Song 'Sleeping Dogs', einem weiteren Highlight der Platte. Seine Präsenz wurde jedoch auch nicht im Beipackzettel der Promo erwähnt ... Es sollte übrigens hingegen nicht unerwähnt bleiben, dass die beiden Bonustracks (noch akustischere Akustik-Versionen der Stücke 'Tears Of December' und 'Lost Prayer', hier begleitet sich WYLDE nämlich ausschließlich mit dem Klavier) als europäische Bonustracks auf dem Album stehen. In Anbetracht der Tatsache, dass man sowas sonst eigentlich fast nur von Japan-Veröffentlichungen kennt, eigentlich ziemlich cool. Ob man allerdings von zwei Songs eine weitere ruhige Version braucht, sei mal dahingestellt ...

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Autumn Changes
02. Tears Of December
03. Lay Me Down
04. Lost Prayer
05. Darkest Hour
06. The Levee
07. Eyes Of Burden
08. Forgotten Memory
09. Yesterday's Tears
10. Harbors Of Pity
11. Sorrowed Regret
12. Useless Apologies
13. Sleeping Dogs
14. The King
15. Lost Prayer (Piano Version; Bonus Track)
16. Tears Of December (Piano Version; Bonus Track)
Band Website: www.zakkwylde.com
Medium: CD
Spieldauer: 73:42 Minuten
VÖ: 08.04.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.04.2016 Book Of Shadows II(8.5/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!