Ingrimm - Ungeständig

Review von BlindWarlock vom 30.07.2015 (4263 mal gelesen)
Ingrimm - Ungeständig Mit gerade einmal 4 Songs, aber immerhin einer Gesamtlänge von etwas mehr als 20 Minuten, ist "Ungeständig" eine bodenständige EP, die Lust auf das nächste Album der Regensburger macht.

Auch wenn die CD nur vier Tracks auf der Liste hat, ist der erste Song mit seinen 12 Minuten Laufzeit ein drei- bzw viergeteilter, aus einem Intro sowie drei Kapiteln, die in sich die Geschichte eines peinlichen Verhörs inklusive der Folter aus der mittelalterlichen Hexenverfolgung erzählt. Die anderen drei Lieder sind Neuaufnahmen alter Tracks, die vom neuen Frontmann René Brandt neu eingesungen wurden. Die Tracks orientieren sich jedoch an ähnlicher Thematik, da die EP eine Konzept-EP ist - die erste in der Bandgeschichte.

Musikalisch kann man eine erstklassige Verschmelzung aus mittelalterlichen Instrumenten wie Drehleier und Sackpfeife und klassischen Metalelementen wie gutturalen Gesangseinlagen, Doublebase und tiefen E-Gitarren erwarten - ganz der Stil INGRIMMs eben.

Alles in Allem klein aber fein, etwas Neues aus den Federn der Mittelaltermetaller, das Lust auf das nächste Album macht, welches für 2016 geplant ist.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Ungeständig
02. Sag mir nicht
03. Stein auf Stein
04. Vogelfrei
Band Website: www.ingrimm.com
Medium: MCD
Spieldauer: 12:11 Minuten
VÖ: 31.07.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten