Banner, 300 x 250, mit Claim


Various Artists - A Light In The Black (A Tribute To Ronnie James Dio)

Review von Eddieson vom 25.06.2015 (6735 mal gelesen)
Various Artists - A Light In The Black (A Tribute To Ronnie James Dio) Tribute-Alben sind ja immer so eine Sache. Über Sinn und Unsinn solcher Sampler kann man bestimmt stundenlang bei Bier und Kippen diskutieren. Einer Verbeugung vor den Helden ist ja eigentlich nichts entgegenzusetzen, aber irgendwie hat das auch immer einen faden Beigeschmack, finde ich zumindest und somit bin ich auch nicht wirklich ein Freund solcher Compilations geworden. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, keine Frage. "In The Name Of Satan - Tribute To Venom" ist z. B. ein solcher Fall.

Nun, 5 Jahre nach dem bedauerlichen Tod des großen (kleinen) RONNIE JAMES DIO kommt nun über Massacre diese 20-Song-starke Zusammenstellung von Songs der gesammten Schaffensphase von DIO. 12 Bands, die mehr oder weniger aus der 2. Liga bis tief aus dem Underground der deutschen Metalszene stammen, interpretieren hier die Songs auf ihre eigene Art und Weise. Fast alle kommen aus dem traditionellen Power- und Heavy Metal, lediglich BURDEN OF GRIEF fallen mit ihren Growls zu 'Neon Knights' etwas aus dem Rahmen. Dass hier niemand an das Original rankommt, muss wohl nicht explizit erwähnt werden, oder? Vor allem stimmlich kann hier niemand dem DIO das Wasser reichen. Aber einige Interpretationen haben es schon verdient, noch mal genannt zu werden, so sind der Opener 'Sacred Heart' von CRYSTAL BALL, 'King Of Rock'n'Roll' von METAL INQUISITOR oder MESSENGER mit 'Don't Talk To Strangers' und 'Kill The King' schon gut.

Insgesamt geht der Sampler als Tribute schon okay, und mit 20 Songs bekommt man ja auch schon eine ordentliche Packung. Aber auch ohne dieses Teil wäre die Welt gut zurechtgekommen und DIO würde auch trotzdem nicht in Vergessenheit geraten.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD 1:
01. Crystal Ball - Sacred Heart
02. MessengeR - Kill The King
03. Gun Barrel - Evil Eyes
04. Gloryful - Heavy Metal Will Never Die
05. The Order - I Could Have Been A Dreamer
06. Metal Inquisitor - King Of Rock 'N' Roll
07. Circle Of Silence - One Night In The City
08. Burden Of Grief - Neon Nights
09. Love.Might.Kill - Stand Up And Shout
10. Rebellion - I

CD 2:
01. Iron Fate - Light In The Black
02. MessengeR - Don't Talk To Strangers
03. Crystal Ball - The Sign Of The Southern Cross
04. Love.Might.Kill - Hungry For Heaven
05. The Order - The Last In Line
06. Gun Barrel - Voodoo
07. Circle Of Silence - Time Machine
08. Rebellion - Kill The King
09. Gloryful - Holy Diver
10. Wizard - Caught In The Act
Band Website: https://www.facebook.com/Goldencorerecords/
Medium: CD
Spieldauer: 95:15 Minuten
VÖ: 22.05.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten