Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

The 69 Eyes - The Best Of Helsinki Vampires

Review von Elvis vom 19.05.2015 (2600 mal gelesen)
The 69 Eyes - The Best Of Helsinki Vampires Nach über 25 Jahren ist es durchaus mal wieder Zeit für eine umfassende Retrospektive, das dachte man sich wohl auch im Hause THE 69 EYES. Gleich zwei CDs und ein schickes Digipack hat man für "The Best Of Helsinki Vampires" an den Start gebracht. Im Heimatland kam das gute Stück bereits 2013 auf den Markt, jetzt ist es endlich auch bei uns erhältlich. Insgesamt 28 Titel mit fast zwei Stunden Spielzeit sind schon eine Menge Holz, doch es zeigt sich schnell, dass es eine gute Wahl war, es gar nicht mehr zu versuchen, sich nur mit einer CD zu bescheiden.

Jyrki 69 und seine düsteren Kollegen wählen hier den Ansatz, sich im Wesentlichen auf die Singles zu konzentrieren. Das mag manchem vielleicht ein wenig oberflächlich vorkommen, aber im Ergebnis zeigt sich, dass THE 69 EYES mit ihren Singles eine ganze Menge Hitpotenzial am Start haben. Die beiden Scheiben kann man deswegen problemlos am Stück durchlaufen lassen und wer - machen wir uns nichts vor, Best-of-Alben kaufen eben doch vor allem viele Gelegenheitsfans - gerade die bekannten Songs haben möchte, der kriegt genau davon die volle Dröhnung. Der Ansatz ist daher durchaus fair, verzichten viele Bands doch aus Gründen künstlicher Verknappung auf den ein oder anderen Hit oder packen ihn als Live-Version bei (hallo IRON MAIDEN oder KISS, zum Beispiel?!). Den Gedanken kann ich zwar verstehen, aber der Gelegenheits-Fan wird davon wohl auch nicht zusätzlich noch das Album mit der Studio-Version kaufen (das geht heutzutage dann doch einfacher). Wer die Band nach der Best-of-Platte richtig super findet, der wird wohl eh auch die Alben samt versteckter Perlen entdecken wollen. Stichwort "versteckte Perlen": die sucht man auf "The Best Of Helsinki Vampires" daher natürlich vergeblich. Als Anreiz für die Fans, die die Alben schon haben, gibt es für die Goth 'n' Roll-Anhänger mit 'Lost Without Love' immerhin einen neuen Song. Der ist izwar mehr als solide, aber auch keine wirkliche Überraschung oder ein neuer Überhit. Zumindest gibt es ansonsten noch mit 'Rosary Blue' einen Song, der bislang nur bei iTunes erhältlich war, auch auf CD. Songtechnisch setzt man im Übrigen erst eigentlich ab "Blessed Be", also der bekannten Phase der Band ein. 'Wasting The Dawn' vom gleichnamigen Vorgängeralbum gibt es immerhin als 2003er-Remix. Da THE 69 EYES in ihren sleazigen Ursprüngen doch deutlich anders klangen, sei einmal dahingestellt, ob das für die potenzielle Zielgruppe dieses Best-ofs ein echtes Manko darstellt. Wer den heutigen Klang mag, wird das daher gut verschmerzen können. Zudem wäre der recht homogene Gesamteindruck ansonsten doch unnötig durchbrochen.

Wer einen Einstieg in die Musik von THE 69 EYES oder eben "nur" die Singles möchte, der ist mit "The Best Of Helsinki Vampires" ausgezeichnet bedient. Vielleicht ist es kein besonders originelles oder tiefschürfendes Paket, aber eben eine sehr umfassende Single-Collection. Das wäre wahrscheinlich sogar der bessere Titel hierfür gewesen, da ja jeder Fan auch mehr als nur einen Album-Track als überragend ansieht und nicht nur die Singles. Wer weiß, worauf er sich hier einlässt, bekommt jedenfalls ein sehr gutes Paket mit Massen an Hits geboten.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Lost Boys (3:24)
02. Perfect Skin (3:45)
03. Brandon Lee (3:33)
04. Lost Without Love (4:01)
05. Feel Berlin (4:15)
06. The Chair (4:10)
07. Dead Girls Are Easy (3:51)
08. Radical (3:55)
09. Tonight (3:46)
10. Dance D'Amour (3:58)
11. Borderline (3:53)
12. Dead N' Gone (3:37)
13. Rocker (3:41)
14. Rosary Blue (Feat. Kat von D) (5:15)
15. Never Say Die (Single Mix) (3:29)
16. Gothic Girl (4:31)
17. Betty Blue (3:37)
18. Sister Of Charity (5:06)
19. Love Runs Away (4:24)
20. We Own The Night (3:59)
21. Red (3:48)
22. Devils (Single Version) (3:57)
23. Wrap Your Troubles In The Dreams (4:32)
24. Wasting The Dawn (Remix 2003) (5:23)
25. Kiss Me Undead (3:56)
26. Crashing High (3:57)
27. Stolen Season (4:34)
28. Ghost (4:15)
Band Website: www.69eyes.com
Medium: CD
Spieldauer: 114:32 Minuten
VÖ: 10.04.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.05.2015 Angels (Special Edition)(8.5/10) von Elvis

18.05.2015 Devils (Special Edition)(8.0/10) von Elvis

18.05.2015 Paris Kills(8.0/10) von Elvis

19.05.2015 The Best Of Helsinki Vampiresvon Elvis

18.05.2016 Universal Monsters(6.0/10) von Stormrider

13.09.2019 West End(7.0/10) von Stormrider

09.10.2012 X(8.5/10) von Stormrider

Liveberichte

24.11.2019 Frankfurt am Main (Zoom) von Stormrider

31.01.2013 Frankfurt am Main (Batschkapp) von Stormrider

12.04.2011 Köln (Essigfabrik) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Silvera - Edge Of The World

Schaut mal!