Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dies Ater - Out of the Dark

Review von Krümel vom 27.12.2004 (3471 mal gelesen)
Dies Ater - Out of the Dark Kannte ich Dies Ater bisher nur vom Hören-Sagen als Black Metal-Band, so wurde ich gleich beim ersten Blick auf das Cover dieser Mini-CD überrascht. Statt dem erwarteten Corpsepaint, gibt's hier 4 Herren in Anzug und mit Sonnenbrille zu sehen!

Beim Hören des neuesten Outputs des Berliner Vierers wird man dann erneut überrascht. Da klingen doch bekannte Töne aus den Lautsprechern?! Und tatsächlich: ein Blick auf die Tracklist bestätigt: es ist eine Coverversion - und zwar von Falcos Hit „Out of the Dark“. An den Grundgerüsten des Liedes wurde nicht viel verändert, es wirkt allerdings härter als das Original, vermischt mit einigen geschickt plazierten Samples (Unfallgeräusche bis hin zur Flatline...). Es hat irgendwie eine Gänsehaut erzeugende Atmosphäre. Eine äußerst gelungene Coverversion, kein bloßer Abklatsch!

Zunächst folgt mit„Death to last“ ein neuer Song, der sehr druckvoll mit Growls und klasse Drumming beginnt.Erinnert mich ein bisschen an Daemonarch (BM-Nebenprojekt von Moonspells Fernando). Man findet schnelle Parts ebenso wie ruhigere sehr melodische Keyboard-Passagen und sogar cleane Vocals. Auffällig sind auch die relativ klaren Gitarrensounds, und auch Geigen kommen zum Einsatz. Alles ist sehr druckvoll und atmosphärisch. Der stärkste Song der MCD!
Als nächstes ist „Ewiges Eis“, ein weiteres neues Lied, zu hören. Der Track zeichnet sich durch langsame Gitarren aus, wirkt „getragen“ und auch irgendwie traurig. Unterstrichen wird diese düstere Atmosphäre durch die Keyboards und den dunklen Sprechgesang.

Als Abschluss gibt es eine Neuaufnahme von „Dethrone the weak mortality“ vom 2003er Album „Chanting Evil“. Da ich nicht weiß, wie das Original klingt, kann ich nicht sagen, ob diese Version hier besser ist. Ein guter Black Metal-Song mit schönen Keys.

Mit „Out of the Dark“ haben Dies Ater haben nach eigenen Angaben einen „mutigen und unerwarteten Schritt gewagt“. Das unterstreiche ich voll und ganz, denn wer hier nur Black Metal erwartet, hat sich geschnitten. Ich würde den Stil (vorallem der neuen Titel) eher als Dark-Metal mit Gothic-Einflüssen beschreiben. Sehr gelungen, was auch an der druckvollen und hervorragenden Produktion von Andy Classen liegt. Diese MCD macht Appetit auf mehr, und lässt einen schon auf einen neuen fulltime Silberling hoffen! Dies Ater haben auf jeden Fall einen Fan mehr...


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
Out of the Dark (Falco-Cover)
Death to last (neu)
Ewiges Eis (neu)
Dethrone the weak Mortality
Band Website: www.diesater.de
Medium: MCD
Spieldauer: 20:55 Minuten
VÖ: 18.10.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.10.2003 Chanting Evil(8.0/10) von TexJoachim

27.12.2004 Out of the Dark(8.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!