Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Night Ranger - High Road

Review von Elvis vom 29.06.2014 (1519 mal gelesen)
Night Ranger - High Road Seit über 30 Jahren sind NIGHT RANGER in den USA eine feste Größe im Rocksektor und haben dabei mit einer kurzen Pause Ende der 80er und trotz einiger Besetzungswechsel in einem dennoch relativ konstanten Line-Up die Fahne des breiten Stadionrocks stets hochgehalten. In Europa ist die Band um Sänger und Bassist Jack Blades und Drummer Kelly Keagy sowie Gitarrenheld Brad Gillis leider hauptsächlich nur wegen der Überballade 'Sister Christian' bekannt. Ungerührt aller möglichen Trends zeigen die Amis seit Anbeginn mit dem klassischen Schluss-Song eines jeden Gigs, woran sie unterm Strich glauben: '(You Can Still) Rock In America'! War es vor drei Jahren noch "Somewhere in California" in Album-Länge (starkes Album), so gibt es jetzt über das unumstrittene Label für klassische Rocker, Frontiers Records, den aktuellen Longplayer.

Blades, Keagy und Gillis begeben sich 2014 auf die "High Road" und wollen zeigen, dass sie immer noch rocken als gäbe es kein Morgen. Schon vor dem ersten Takt fällt bereits das schöne Cover auf, welches sich mit Anspielungen auf jedes NIGHT RANGER Album seit Anbeginn perfekt in die Bandhistorie einreiht und nach dem eher zusammengeschusterten letzten Cover einfach nur schön und stilvoll ist. Meiner Meinung nach ist es sogar mit das beste Cover, welches NIGHT RANGER je am Start hatten. Doch auch der Inhalt ist verdammt überzeugend. Bereits der Opener und Titeltrack 'High Road' ist ein starker Rocker in bester Bandmanier. Und im Grunde geht es - ja, das ist eine gute Botschaft! - genau so weiter, wie man sich als Fan eine NIGHT RANGER-Platte vorstellt und wünscht. Die Herren zwischen Mitte 50 und Anfang 60 rocken super produziert durch zehn Songs (auf der Limited Edition im Digipack gibt es noch zwei gute Bonustracks und eine DVD), die auf beste Weise amerikanischer Stadionrock sind. Schnörkellos, straight, ohne Anbiederungen und durchaus an die 80er angelehnt, aber dennoch nicht zu sehr darin verhaftet. Die Musik ist ehrlich und ungekünstelt - hier geht es textlich nicht mehr darum, möglichst viele Frauen flachzulegen, sondern einfach nur zu rocken. Peinlichkeiten gibt es daher keine und mit der gelegentlich eingestreuten Ballade ist auch für die zarteren Momente im Leben gesorgt, falls man doch mal Damen erfreuen möchte. Das Songwriting spiegelt die ganze Erfahrung der Band wider und leistet sich keine Schwächen - nicht umsonst hat Jack Blades auch genug Material für diverse Kollegen geschrieben. Aber irgendwie war das fast schon klar, oder?

NIGHT RANGER liefern daher den perfekten Soundtrack zum Sommer auf amerikanische Weise. Das ist DIE Musik, um sie auf Cabriofahrten entlang der Küste zu hören und danach in der kalifornischen Sonne das Leben zu genießen. Aber auch im deutlich biedereren Deutschland macht das z.B. beim Grillen Spaß und ist daher eine ganz klare Empfehlung für NIGHT RANGER-Fans und alle, die ehrlichen Rock aus USA mögen. Wer die seltene Gelegenheit haben sollte, die Band in Europa einmal live zu erleben: unbedingt anschauen! Live rockt die Band nämlich um einiges härter als auf Platte und legt auch nach 30 Jahren noch eine Spielfreude an den Tag, wie man sie kaum bei einer Band sieht. Vielleicht verirren sich NIGHT RANGER ja doch noch mal nach Deutschland, jedweder Erfolg wäre der Band hier nämlich nur zu wünschen. Und genug gejammert, jetzt ab auf die "High Road" und ein Bier aufgemacht!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. High Road
02. Knock Knock Never Stop
03. Rollin' On
04. Don't Live Here Anymore
05. I'm Coming Home
06. X Generation
07. Only For You Only
08. Hang On
09. St. Bartholomew
10. Brothers
11. L.A. No Name
Band Website: www.nightranger.com
Medium: CD
Spieldauer: 51:28 Minuten
VÖ: 06.06.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.06.2014 High Road(8.5/10) von Elvis

26.06.2011 Somewhere In California(9.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!