Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Theocracy - Theocracy

Review von Elvis vom 19.12.2013 (1795 mal gelesen)
Theocracy - Theocracy Aus Athens, Georgia, kommen die Melodie Metaller von THEOCRACY, die hier mit einer Neuauflage ihres Debütalbums geehrt werden. Die Band veröffentlichte dieses ursprünglich vor nunmehr zehn Jahren, ließ sich danach fünf Jahre Zeit für den Nachfolger "Mirror Of Souls", mit dem es deutlich mehr Erfolg hatte, während das gleichnamige Erstlingswerk nicht mehr erhältlich war - bis jetzt. Neu abgemischt von Matt Smith und gemastert von Mika Jussila (NIGHTWISH, STRATOVARIUS, CHILDREN OF BODOM) bietet die Neuauflage auch durchaus - zumindest mal auf dem Papier - einen Mehrwert.

Musikalisch fahren die Amerikaner einen melodischen Metal auf, der durchaus europäische Anleihen hat, komplexe und progressiv anmutende Strukturen bietet, dabei aber dennoch Melodie mit einem angenehmen Maß an Härte vereint. Die Songs haben alle Überlänge und kratzen teils sogar knapp an zwölf Minuten. Die Titel verheißen schon, dass es hier vermutlich inhaltlich in die christliche Schiene geht, was aber nicht Gegenstand der Bewertung sein soll - ob nun der Herrgott in irgendeiner Weise gehuldigt, Ziegengötter verehrt oder gleich Beelzebub angebetet wird, ist nämlich an sich musikalisch Wurst. Ab und an geht das sogar mal so fröhlich vonstatten, dass der ein oder andere sich vielleicht sogar an europäische Happy Metal Exzesse erinnert fühlen könnte, aber es ist nicht so aufdringlich, dass es ernsthaft stören würde. Die Musik ist insgesamt ordentlich und für ein Debüt wirklich gelungen.

Wer also melodischen Metal mag, der nicht zu stumpf und plump daherkommt, darf THEOCRACY sicherlich mal antasten und könnte hier einen Geheimtipp finden. Ein ordentliches Stück Musik, dem vielleicht so was wie Hits abgehen mag, aber in der Summe ein gutes Niveau geboten wird.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Prelude (1:36)
02. Ichthus (4:40)
03. The Serpent's Kiss (11:56)
04. Mountain (4:48)
05. Theocracy (6:01)
06. The Healing Hand (11:36)
07. Sinner (6:09)
08. New Jerusalem (5:10)
09. The Victory Dance (5:02)
10. Twist Of Fate (11:31)
Band Website: www.theocracymusic.com
Medium: CD
Spieldauer: 1:08:26 Minuten
VÖ: 15.11.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.12.2011 As The World Bleeds(8.5/10) von Stormrider

22.11.2016 Ghost Ship(9.5/10) von Cornholio

19.12.2013 Theocracy(7.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!