Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Rhapsody Of Fire - Live - From Chaos To Eternity

Review von Lestat vom 22.05.2013 (1820 mal gelesen)
Rhapsody Of Fire - Live - From Chaos To Eternity RHAPSODY OF FIRE waren früher maßgeblich von einem Gesicht geprägt: Gitarrist Luca Turilli. Nach der Trennung im Jahr 2011 brach für die Fangemeinde eine Welt zusammen. Tröstlich war dann, dass durch Luca LUCA TURILLIS RHAPSODY gegründet wurde und auch RHAPSODY OF FIRE fortbestanden. Mit dieser neuen Besetzung wagten sich die Mannen um Fabio Leone auf Tour. Heraus kam das jetzt veröffentlichte Live-Album "Live - From Chaos To Eternity", welches einer Reise durch die gesamte RHAPSODY OF FIRE Discography gleich kommt.

Wie durch den letzten Satz angedeutet: An der Songauswahl gibt es nichts zu meckern, Klassiker wie 'Holy Thunderforce' oder 'Land Of Immortals' werden ebenso gespielt das neuere 'From Chaos To Eternity'. Für alle Nostalgiker gibt es sogar noch ein Drumsolo. Allerdings hat man sich bei der Setlist nicht an eine chronologische Reihenfolge gehalten, insofern taugt das Livealbum eher schlecht, um die Saga nachzuvollziehen (das sollte ein Scherz sein).

Dem Album muss man aber definitiv zu Gute halten, dass nichts im Studio neu aufgenommen wurde. Das sagt nicht nur die Bandinfo, das hört man auch: Der Sound ist absolut live-authentisch, zwischen den Liedern hört man immer wieder das Publikum, und auch die Ansagen Fabios hört man wahrscheinlich komplett. Also ist alles da, damit man sein eigenes Wohnzimmerkonzert der Italiener veranstalten kann. Der Live-Sound bedeutet aber gleichzeitig: Kein Studiosound. Also hier und da könnte etwas mehr Druck entstehen, es ist eben nicht jedes Instrument hunderprozentig an jeder Stelle exakt und manche Stellen wirken etwas aufgesetzt.

Kommen wir zur alles entscheidenden Stelle des Reviews: Dem Fazit. Ein Konzert kann diese CD auf keinen Fall ersetzen, dazu fehlen einfach die anderen vielen Fans um einen herum. Dennoch haben wir hier eine Rarität in der heutigen Zeit: Ein echtes Live-Album. Wer das mal wieder haben wollte, muss hier zugreifen. Für alle anderen gilt das Gleiche wie bei jedem Live- oder Best-Of-Album: Für den Sammler ein Muss, für den gelegentlichen Fan ohne viel Material eine schöne Zusammenfassung, und für den Fan mit allen Studioalben wahrscheinlich eher überflüssig. Immerhin bekommt man für sein Geld ca. 1:45h Musik!


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
CD 1:
01. Dark Mystic Vision
02. Ad Infinitum
03. From Chaos To Eternity
04. Triumph Or Agony
05. I Belong To The Stars
06. The Dark Secret
07. Unholy Warcry
08. Lost In Cold Dreams
09. Land Of Immortals
10. Aeons Of Raging Darkness
11. Dark Reign Of Fire
12. Drum Solo

CD 2:
01. The March Of The Swordmaster
02. Dawn Of Victory
03. Toccata On Bass
04. The Village Of Dwarves
05. The Magic Of The Wizard’s Dream
06. Holy Thunderforce
07. Reign Of Terror
08. Knightrider Of Doom
09. Epicus Furor
10. Emerald Sword
11. Erian’s Lost Secrets
12. The Slendour Of Angels’ Glory (A Final Revelation)
Band Website: www.rhapsodyoffire.com
Medium: Live-CD
Spieldauer: 1:46:45 Minuten
VÖ: 03.05.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.11.2013 Dark Wings Of Steel(8.0/10) von Akhanarit

29.01.2016 Into The Legend(7.5/10) von Elvis

09.06.2017 Legendary Yearsvon Cornholio

22.05.2013 Live - From Chaos To Eternity(9.0/10) von Lestat

24.02.2019 The Eighth Mountain(8.0/10) von Cornholio

26.10.2007 Visions From The Enchanted Landsvon CaptainCook

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!