Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Psychopunch - Smakk Valley

Review von des vom 12.04.2013 (2622 mal gelesen)
Psychopunch - Smakk Valley Irgendwie hat man bei PSYCHOPUNCH das Gefühl, dass sie schon seit Jahren ihren gleichen Stiefel machen. Und ganz von der Hand zu weisen ist es nicht, bestehen die Schweden doch nun bereits seit 14 Jahren und haben mit "Smakk Valley" bereits das zehnte reguläre Album am Start. Und vordergründig liefern die Schweden seit Beginn an nichts anderes als gutgelaunten Punk, stets im Hi-Speed dargeboten und immer ausgestattet mit Ohrwurmmelodien, die auf knackigen 3 Minuten komprimiert sind.

Doch auch wenn beim ersten Hinhören der AC/DC Effekt eintritt, so lohnt ein genaueres Hinhören, bei dem sich doch der Ideenreichtum der Schweden entfaltet. So startet "Smakk Valley" mit klassischen PSYCHPUNCH-Nummern: 'Back Of My Car' und 'So Jaded' rasen mit Hochgeschwindigkeit durchs Gehör und bleiben gleich als Ohrwürmer hängen. Kaum dass man sich an die Geschwindigkeit gewöhnt hat, wird aber auf Midtempo zurückgeschaltet und mit 'Last Night' auf eine romantische Halbballade mit geilen bluesigen Gitarren und "oooh-Ohhh-ooooh"-Chören umgepolt. Dieses schnell-langsam(er)-Wechselspiel wird auch über den weiteren Verlauf beibehalten und macht "Smakk Valley" zu einer runden und spannenden Sache. 'Sitting By The Rainbow' zum Beispiel ist eine richtige kleine Hymne im TOTEN HOSEN Stil oder 'All I Wanna Say' eine klassische Rock'n'Roll-Nummer. Immer wieder finden sich originelle Ideen in den Liedern, wie zum Beispiel die sägenden Gitarren in 'Everybody Wants An Answer'.

Runde Platte und nach all den Jahren halten PSYCHPUNCH immer noch das Niveau. Ich mag die Platten, persönlich finde ich die Schweden live noch wesentlich spannender, vor allem in kleinen Clubs - wo PSYCHPUNCH zu Hause sind - wird auch das neue Material zünden und für gute Laune sorgen.

des

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Back Of My Car
02. So Jaded
03. Last Night
04. Kick In The Head
05. Sitting By The Railroad
06. My Empty Head
07. All I Wanna Say
08. I Will Never Ever
09. Dead By Dawn
10. Smack Valley Train
11. Emelie
12. Down On My Dreams
13. Everybody Wants An Answer
14. You´re Totally Mistaken
Band Website: www.psychopunch.com
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 25.02.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.07.2009 Death By Misadventure(10.0/10) von Vikingsgaard

25.10.2019 Greetings From Suckerville(8.0/10) von Opa Steve

03.03.2006 Kamikaze Love Reducer(9.0/10) von Evil Wörschdly

07.01.2008 Moonlight City(8.0/10) von Opa Steve

12.04.2013 Smakk Valley(8.0/10) von des

23.09.2004 Smashed On Arrival(10.0/10) von Meister Jens

25.11.2015 Sweet Baby Octane (7.5/10) von Stormrider

30.04.2019 We Are Just As Welcome As Holy Water In Satan's Drink (Re-Revon Eddieson

Interviews

21.10.2008 von Kex

Specials

22.01.2006 PSYCHOPUNCH - "Kamikaze Love Reducer" in own words (von Odin)

Liveberichte

16.09.2009 Wien (Arena) von des

14.10.2008 Wiesbaden (Schlachthof) von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!