Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

The 69 Eyes - X

Review von Stormrider vom 09.10.2012 (3092 mal gelesen)
The 69 Eyes - X Der Herbst hat in den letzten Tagen doch merklich seinen Einzugsanspruch geltend gemacht. Die perfekte Jahreszeit also, um sich ein Fläschchen Rotwein zu öffnen und das neue Goth 'N Roll-Album der 69 EYES zu rezensieren. Auf dem "X" betitelten Dreher befinden sich zehn Songs und es handelt sich um die zehnte vollwertige Albumveröffentlichung. So weit, so unüberraschend.

Nach dem Genuss des Weines und mehreren Durchgängen von "X" bleibt es auch weiterhin dabei, dass echte Überraschungen kaum auszumachen sind. Im Falle der 69 EYES ist das allerdings ein absolutes Qualitätsmerkmal. Im Vergleich zum letzten Album "Back In Blood" hat man sich etwas mehr, oder fast ausschließlich, auf die Midtempo-Songs bzw. Balladen besonnen. Wenn es einen Kritikpunkt gibt, dann am ehesten, dass ein oder zwei Songs fehlen, welche noch etwas mehr nach vorne rocken. Ansonsten bekommt man exakt das, was man von Jyrki69 und seinen Mannen erwartet. Nach dem gewohnt straighten Opener 'Love Runs Away' wird mit 'Tonight' der vielleicht einprägsamste Refrain von "X" aufgeboten. Wer auf die melancholische Seite der Band steht, wird mit 'If You Love Me The Morning After' und dem schon tieftraurigen 'When A Love Comes To An End' bestens bedient. Hier kann man die Wunden seiner verflossenen Liebschaften wieder aufreißen lassen. Jyrkis Bariton ist weiterhin der absolute Mittelpunkt im Sound der Helsinki-Vampire und um seinen emotionalen Vortrag wurden eingängige Gothic-Songs mit jeder Menge Pop-Appeal gestrickt, die trotzdem die nötige Melancholie und Traurigkeit verströmen, die man von den Fünf erwartet.

Alles in Allem eine knappe Dreiviertelstunde feinster Goth 'N Roll, der sich hervorragend für eine einsame Rotweinparty eignet, ansprechend produziert ist, ohne nennenswerte Ausfälle durch die Herbstnächte gleitet und folgerichtig keinen Fan der Band enttäuschen sollte. Wer dennoch Anspieltipps braucht, um vielleicht einen Einstieg in die finnische Vampirwelt zu finden, dem sei neben 'Tonight' noch 'I Love The Darkness In You' empfohlen. So, und nun werde ich mir noch ein Gläschen gönnen...

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Love Runs Away
02. Tonight
03. Black
04. If You Love Me The Morning After
05. Red
06. I Love The Darkness In You
07. Borderline
08. I'm Ready
09. I Know What You Did Last Summer
10. When A Love Comes To An End
Band Website: www.69eyes.com
Medium: CD
Spieldauer: 41:39 Minuten
VÖ: 28.09.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.05.2015 Angels (Special Edition)(8.5/10) von Elvis

18.05.2015 Devils (Special Edition)(8.0/10) von Elvis

18.05.2015 Paris Kills(8.0/10) von Elvis

19.05.2015 The Best Of Helsinki Vampiresvon Elvis

18.05.2016 Universal Monsters(6.0/10) von Stormrider

13.09.2019 West End(7.0/10) von Stormrider

09.10.2012 X(8.5/10) von Stormrider

Liveberichte

24.11.2019 Frankfurt am Main (Zoom) von Stormrider

31.01.2013 Frankfurt am Main (Batschkapp) von Stormrider

12.04.2011 Köln (Essigfabrik) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Silvera - Edge Of The World

Schaut mal!