Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Sylosis - Monolith

Review von Eddieson vom 05.10.2012 (1876 mal gelesen)
Sylosis - Monolith Aus dem beschaulichen Reading, ja, das Reading, wo das bekannte Metalfestival stattfindet, knallen uns SYLOSIS ihr drittes Werk vor den Latz. "Monolith" ist moderner Thrash Metal mit einigen epischen, ruhigen und sphärischen Momenten. So z. B. die letzten eineinhalb Minuten vom Opener 'Out From Below'. 'Fear The World' lässt an der Gitarre für kurze Augenblicke MASTODON durchschimmern. SYLOSIS schaffen etwas, was in der Thrash-Szene nicht viele schaffen. Sie kombinieren gekonnt rasend schnelle Parts, mit ruhigen, tiefgründigen Momenten und verpassen einigen Songs einen ordentlichen Groove. Auch vor cleanen Vocals, wie in 'What Dwells Within' und 'Behind The Sun' wird nicht zurückgeschreckt. Dabei wirkt das Ganze auch nicht irgendwie aufgesetzt oder Möchtegern, sondern ehrlich und vor allem stimmig. Grad so Ausbrüche aus den ruhigen, fast sphärischen Parts in schnelle Thrash-Attacken wie bei 'Paradox' machen das Album interessant. 'All Is Not Well' ist mein persönliches Highlight der Platte. Ein stampfender Beat und ein fettes Riff bilden die Grundlage des Songs, zwischendurch driftet man immer wieder in schnellere Parts und Soli ab, kehrt aber immer wieder zu dem stampfenden Beat und dem fetten Riff zurück. 'Enshrined' bildet mit über 19 Minuten den längsten Song, wobei man sagen muss, dass er nicht durchgängig gespielt wird und den Hörer am Ende noch eine kleine Überraschung erwartet.

"Monolith" übertrifft den Vorgänger "Edge Of The Earth", ob es aber auch an das Debüt rankommt, wird wohl der test of time zeigen. Fakt ist aber, dass es ein starkes und interessantes Album geworden ist, welches immer wieder neue Facetten ans Tageslicht fördert je öfter man es hört. Trotz der langen Spielzeit von über 70 Minuten und nur wenigen Songs, mit einer Spielzeit von unter 5 Minuten bildet "Monolith" ein äußerst interessantes Werk, welchem es an Vielfalt, Abwechslung und Aggression nicht mangelt.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Out From Below
02. Fear The World
03. What Dwells Within
04. Behind The Sun
05. The River
06. Monolith
07. The Paradox
08. A Dying Vine
09. All Is Not Well
10. Born Anew
11. Enshrined
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 70:75 Minuten
VÖ: 05.10.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.02.2020 Cycle Of Suffering(8.0/10) von Eddieson

10.02.2015 Dormant Heart(5.0/10) von Eddieson

05.10.2012 Monolith(8.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!