Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Catuvolcus - Gergovia

Review von Eddieson vom 06.08.2012 (2834 mal gelesen)
Catuvolcus - Gergovia Kriege und Schlachten gab es schon immer und wird es vermutlich auch immer wieder geben. Den einzigen Nutzen, den Kriege und Schlachten haben: Sie bieten Stoff für diverse Metalbands. Ob in einigen Jahren auch über den Afghanistan-Einsatz oder den Irak-Krieg I und II gesungen wird? Jedenfalls, auch die Kanadier von CATUVOLCUS verarbeiten in ihren Texten bzw. Alben ganze Schlachten. Sie haben sich allerdings mehr der Antike verschrieben, wie es sich eben für eine vernünftige Pagan Black Metal-Band gehört. Schon auf ihrem Debüt "Vae Victis" verarbeiteten sie die Geschichte des Gallischen Krieges. Jetzt, mit "Gergovia", behandeln die drei Buben aus Quebec die Schlacht der Römer unter Julius Cäsar und Galliern unter Vercingetorix im Jahre 52 v. Chr.

Und eben wie eine Schlacht vor 2000 Jahren prescht das Album nach einem kurzen Intro auch sofort mit 'Par Monts Et Par Vaux' los. Stämmige Riffs und fast majestätische Melodien treffen auf einen heiseren Kreischgesang und ein programmiertes Schlagzeug. Der Sänger zeigt sich überraschend vielfältig, neben seinem Kreischgesang rutscht er ab und zu in tiefe Growls und wie bei 'La Colline De Chanturge' in einen Klargesang, der sich aber wunderbar ins Songwriting einfügt und kein bisschen nervt. Kurz Zeit zum Luftholen gibt es eigentlich nur bei der ersten Minute von 'Recueil d'Opprobres' und beim instrumentalen Intro 'Elaver I' und Outro 'Elaver II', ansonsten knallen die 9 Songs nur so durch und bieten mit ihren Melodien und eben jenem vielfältigen Gesang einen hohen Wiedererkennungswert.

CATUVOLCUS beweisen einmal mehr, dass man nicht aus Norwegen kommen muss, um astreinen Pagan Black Metal spielen zu können. "Gergovia" ist ein fantastisches Album geworden und mein Tipp für jeden Paganisten da draußen!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Elaver I
02. Par monts Et Par Vaux
03. La Colline De Chanturge
04. Litaviccos
05. Impetus
06. Aux Portes De l'Oppidum
07. Recueil d'Opprobres
08. A La Poursuite Des Vents
09. Elaver II
Band Website: www.myspace.com/catuvolcus
Medium: CD
Spieldauer: 57:50 Minuten
VÖ: 30.06.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.08.2012 Gergovia(8.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim