Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Nashville Pussy - From Hell to Texas - Live and Loud in Europe

Review von Elvis vom 23.02.2012 (2063 mal gelesen)
Nashville Pussy - From Hell to Texas - Live and Loud in Europe NASHVILLE PUSSY haben effektiv mittlerweile schon mehr als fünfzehn Jahre auf dem Buckel. Die Band von Sänger und Gitarrist Blaine Cartwright und seiner saitenzupfenden Gattin Ruyter Suys hat es in der Zeit immerhin schon auf fünf Studioalben gebracht. Die heiße Mischung aus Hard Rock mit Boogie-Einschlag, Southern Metal und dem ein oder anderen Psychobilly-Touch hat sich dabei im Lauf der Jahre immerhin eine solide Fanbasis im Untergrund erspielen können. Auch Liveaktivitäten, insbesondere in Europa, kamen dabei nie zu kurz, was jetzt auf dem neuen Live-Album "Live And Loud In Europe" mit vierzehn Songs aus verschiedenen Orten auch für die Nachwelt festgehalten wurde.

Damit sich das Paket auch richtig lohnt, hat man gleich noch das 2009er Album "From Hell To Texas" beigepackt und so ein nettes Paket geschnürt, da beides zum Preis eines Albums erhältlich ist. Die Wiederveröffentlichung hat eine neue Abfolge der Tracks erhalten und glänzt weiterhin mit denselben Tugenden, die alte wie neue Fans erfreuen: Das schwitzig-heiße Barfeeling der südlichen USA mit ehrlichem Rock bleibt durchgehend bestens spürbar. Hier wird noch ohne Schnörkel und handgemacht das Ding der Band durchgezogen. Immerhin konnte man z.B. für 'Lazy Jesus' mit Lemmy Kilmister und Willie Nelson zwei verdammt prominente Namen für den Backgroundgesang gewinnen. Auch 'I'm So High' hat mit DANKO JONES eine prominente Unterstützung bekommen. Das Livedokument "Live And Loud In Europe" zeigt all das nochmals in einem glaubwürdigen Liveambiente, was im Grunde zur Musik auch am besten passt. Hier wurde wenig bzw. nichts geschönt, weswegen der raue Charme auch jederzeit aus den Boxen hämmert. Perfektion klingt sicherlich anders, was den Sympathiefaktor der Band jedoch nochmals in die Höhe schraubt.

Wer bislang das Album nicht hat, kann daher umso unbesorgter zugreifen. Fans von NASHVILLE PUSSY werden sich sicherlich die ein oder andere Erinnerung an einen Gig alleine wegen der Liveplatte gönnen wollen. Der Rest darf entspannt mit dem ein oder anderen Bourbon bzw. Bier in der Hand mitwippen. Das Leben kann manchmal doch so einfach sein...

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
CD 1 (remixed and new sequence)

1. From Hell To Texas 02:07
2. Drunk Driving Man 3:33
3. Ain`t Yo Business 02:29
4. I´m So High 03:55
5. Late Great USA 02:08
6. Speed Machine 03:04
7. Dead Men Can`t Get Drunk 02:55
8. Why Why Why 2:51
9. Lazy Jesus 03:02
10. Stone Cold Down 04:05
11. Pray For The Devil 3:58
12. Give Me A Hit Before I Go 03:55

CD 2 (bonus live CD)

1. Say Something Nasty - Durango, Spain
2. From Hell To Texas - Prague, Czech Republic
3. Aint Your Business - Bratislava, Slovakia
4. Piece of Ass - Vigo, Spain
5. Come On, Come On, Come On - Prague, Czech Republic
6. Hate and Whiskey - Prague, Czech Republic
7. Late Great USA - Prague, Czech Republic
8. I'm So High - Ris Orangis, France
9. Struttin Cock - Weinheim, Germany
10. Snake Eyes - Deventer, Netherlands
11. I'm the Man - Deventer, Netherlands
12. Why Why Why - Deventer, Netherlands
13. The Bitch Just Kicked Me Out - Vigo, Spain
14. Drunk Drivin' Man - Bratislava, Slovakia
15. Go Motherfucker Go - Deventer, Netherlands
16. Goin' Down - Bratislava, Slovakia
Band Website: nashvillepussy.com
Medium: Doppel-CD
Spieldauer: 1:27:11 Minuten
VÖ: 23.01.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.02.2009 From Hell To Texas(7.0/10) von Vikingsgaard

23.02.2012 From Hell to Texas - Live and Loud in Europe (7.0/10) von Elvis

14.05.2015 Ten Years Of Pussy(8.0/10) von Mandragora

10.02.2014 Up The Dosage(7.5/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!