Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Raate - Menetyksen Tie

Review von Kruemel vom 04.11.2011 (1652 mal gelesen)
Raate - Menetyksen Tie Die 2004 gegründeten RAATE sagen selbst von sich, sie seien Black Metal Einsiedler. Das nimmt man ihnen wirklich ab, stammt das Duo (bestehend aus Robert Service, der alle Instrumente außer der Gitarre sowie den urigen BM-Gesang übernimmt, und Tomi Myllymäki, der für die E-Saiten sowie den Klargesang verantwortlich ist) doch aus einem weitläufigen Land mit vielen einsamen Gegenden: Finnland!

So verwundert es auch nicht, dass die Musik, die RAATE auf ihrem inzwischen zweiten Longplayer "Menetyksen Tie" (Englisch: Road of Loss) präsentieren, wie ein Einsiedler manchmal etwas "eigen" und "schrullig" wirkt: Einerseits bestehen die sechs Songs der Scheibe aus ursprünglichen - und dabei recht unterkühlten - Black Metal Klängen, andererseits findet man aber auch progressiv-melancholische Melodien ebenso wie äußerst melodisch-weichen Gesang. Das alles vermischen die beiden Finnen zu einem irgendwie ungewöhnlichen Gesamtwerk. Die Stücke sind frostig und unnahbar, doch sie bergen auch eine gewisse Melancholie in sich. Als bestes Beispiel sei hier der letzte Track 'Ajan Temppeli' genannt, welcher in vier unterschiedliche Instrumental(!)-Parts aufgeteilt ist.

Der Sound ist wie bei vielen Black Metal-Bands ebenfalls recht "urig". Die Gitarren klingen sehr grell - auch ansonsten kommen die Instrumente und der Gesang etwas trocken rüber. Vermutlich ist das aber die Absicht der Künstler gewesen. Genau dadurch wirkt die Musik ehrlich, denn eine überladene, wuchtige Produktion würde hier einfach nicht passen. Robert sagt selbst, dass es nicht darauf ankommt, unnötige Gimmicks einzubauen. RAATE zielen also mit "Menetyksen Tie" auf diejenigen Hörer ab, die sich im ungekünstelten Black Metal wohlfühlen und auf geradlinige Klänge ohne Schnickschnack, aber doch mit einem gewissen "Anspruch" stehen. Da ist für die Zukunft sicherlich noch Steigerungspotential vorhanden.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Horisontti
2. Sameaa Vettä
3. Tulen Laulu
4. Taival
5. Kylmä Tie
6. Ajan Temppeli (aufgeteilt in Parts I-IV)
Band Website: www.myspace.com/573090003
Medium: CD
Spieldauer: 44:44 Minuten
VÖ: 21.10.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.11.2011 Menetyksen Tie(6.5/10) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!