Letzte Reviews





Festival Previews
Rockhard Festival 2019

Rockharz Festival 2019

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Bach, Sebastian - Kicking & Screaming

Review von Stradivari vom 30.09.2011 (1484 mal gelesen)
Bach, Sebastian - Kicking & Screaming Ex-SKID ROW-Fronter Sebastian Bach ist gewiss nicht der beste Sänger im Schwermetall-Kosmos, jedoch, nicht nur meiner bescheidenen Meinung nach, der mit Abstand beste Entertainer und die unumstritten coolste Rampensau. Mit den Tonkonserven hatte er es jedoch bisher nicht so sehr. "Bring 'Em Bach Alive!" war eher ein verkapptes Livealbum mit Titeln seiner alten Combo, und "Angel Down" kann man getrost als durchwachsen bezeichnen, vom genialen 'You Don't Understand' mal abgesehen. Und so steht beim dritten Langeisen die Frage im Vordergrund, ob er diesmal ein richtiges - und vor allem überzeugendes - Album raushauen kann.

Erste Erkenntnis: Seb singt wieder. Während er auf "Angel Down" doch bei weilen etwas übermotiviert Gesang mit Geschrei gekreuzt hat, sind diesmal klare, harmonische Gesangslinien angesagt, die streckenweise an die guten alten SKID ROW-Tage erinnern. Das Songwriting übrigens auch, wobei es im Vergleich zu den Megasellern "Skid Row" und "Slave To The Grind" allerdings etwas zahnlos wirkt. Erkenntnis zwei: Mr. Bach präsentiert sich unglaublich variabel. So flexibel und abwechslungsreich hat man ihn noch nie gehört. Leider hinkt das Songmaterial qualitativ dieser grandiosen Leistung etwas hinter her. Nicht, dass es schlecht wäre, aber dem erdigen, gradlinigen Hardrock fehlt irgendwie die zündende Idee, die Inspiration. So lebt "Kicking & Screaming" fast ausschließlich vom eindrucksvollen Organ des 2-Meter-Shouters und seiner spannenden Melodieführung.

Objektiv betrachtet ist die Scheibe trotz eines überaus motiviertem Sebastian Bach in absoluter Höchstform nicht der erhoffte Kracher geworden, sondern "nur" ein wirklich gutes Hardrock-Album mit starkem Metal-Einschlag. Wer SKID ROW oder GUNS'N'ROSES nach wie vor vermisst, bekommt mit "Kicking & Screaming" aber allemal den erhofften Seelen- und Ohrentröster.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01.) Kicking & Screaming 3:17
02.) My Own Worst Enemy 3:52
03.) Tunnelvision 3:50
04.) Dance On Your Grave 3:29
05.) Caught In A Dream 3:48
06.) As Long As I Got The Music 3:40
07.) I'm Alive 4:21
08.) Dirty Power 3:13
09.) Live The Life 3:59
10.) Dream Forever 4:21
11.) One Good Reason 4:41
12.) Lost In The Light 4:28
13.) Wishin' 5:01
Band Website: www.sebastianbach.com
Medium: CD
Spieldauer: 52:00 Minuten
VÖ: 23.09.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.09.2011 Kicking & Screaming(7.5/10) von Stradivari

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!