Banner, 300 x 250, mit Claim


Decapitated - Carnival Is Forever

Review von Opa Steve vom 13.07.2011 (4480 mal gelesen)
Decapitated - Carnival Is Forever Gut Holz! grüßen sich die Kegler, und so grüße ich auch DECAPITATED aus Polen. Denn sie machen einen ganz schönen Alarm, die Jungs. Anfangs ist man geradezu überfordert von dem Adrenalin, welches in dem Material steckt, denn die Songs wirken bei aller Härte oft hektisch und chaotisch, aber mit einigen Durchläufen bekommt man einen Zugang. Die verwirrenden Riffs erinnern mich vor allem im Titelsong an die ebenfalls nicht leicht verdaulichen GOJIRA; sie sind supertight, dabei aber extrem komplex und polyphon. Taktspielereien sind noch die leichteste Übung, und man muss sich wirklich zwingen, sich in das Material reinzuhören. Es gibt wahnsinnig viel zu entdecken, und DECAPITATED springen wie eine Feder im Wind durch die verschiedenen Extrem-Metal-Strömungen. Mal ist es purer Death Metal, die Vocals und einige Parts sind dem Thrash entliehen, sie geizen auch nicht mit ruhigen Phasen und angenehm harmonischen Prog-Stückchen.

Hier hört man deutlich raus, dass es DECAPITATED nach einigen tragischen Jahren wirklich nochmal wissen wollen. Sie geben alles, und hauen auf "Carnival Is Forever" Musik raus, die bis in die letzten Taktwinkel brennt. Und dass sie das wirklich in Form eines solch sperrigen Albums tun, anstatt auf Nummer Sicher zu gehen, muss man nochmal extra anrechnen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Knife 4:31
02. United 5:24
03. Carnival Is Forever 8:49
04. Homo Sum 4:33
05. 404 5:08
06. A View From A Hole 6:11
07. Pest 3:36
08. Silence 4:18
Band Website: www.decapitated.pl
Medium: CD
Spieldauer: 42:31 Minuten
VÖ: 15.07.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten