Letzte Reviews





Festival Previews
A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Lyriel - Paranoid Circus

Review von InsaneBrain vom 21.04.2011 (2406 mal gelesen)
Lyriel - Paranoid Circus Nach nur wenig mehr als einem Jahr haben LYRIEL ihr bereits vergriffenes drittes Album "Paranoid Circus" unter neuem Label neu aufgelegt. Der träumerische Folk Metal der Gummersbacher Band überzeugt nach wie vor und setzt den Sound des Vorgängers "Autumntales" konsequent fort.

Zugegebenermaßen erfinden LYRIEL auch mit ihrem aktuellen Album nichts neu, setzen aber den Folk Metal in einer eigenen und sehr eingängigen Weise um. Leichte Erinnerungen an beispielsweise NIGHTWISH oder ELUVEITIE können aufgrund des Genres wach werden, der Eindruck einer Kopie entsteht dabei aber zu keiner Zeit. Der Schwerpunkt liegt hier auf dem Folk, die meisten Songs sind eher ruhig und im Mid-Tempo gehalten. Die einzelnen Stücke sind abwechslungsreich gestaltet und gehen gut ins Ohr. Zusätzlich zur ursprünglichen Fassung des Albums sind zusätzlich ein orchestraler und ein Electro-Remix mit auf der Scheibe, die beide durchaus gelungen sind.

Neben den üblichen Instrumenten des Metals greifen LYRIEL wie auch Genrekollegen auf klassische Instrumente wie Cello und Violine zurück, was beides sehr gut zum Sound der Band passt. Auch die Riffs und Drums sind gekonnt eingespielt, das ruhige bis mittlere Tempo lässt den Sound der Scheibe sehr atmosphärisch wirken.

Die Vocals von Fronterin Jessica Thierjung nebst Support durch die anderen Bandmitglieder sind sehr angenehm zu hören und haben einen großen Wiedererkennungswert. Zu Abwechslungsreichtum und Eingängigkeit trägt stark der Gesang bei, bei dem alles besonders gut zusammenpasst. Auch die Lyrics sind gut gelungen, da sie weder zu sehr ins Klischee abrutschen noch an irgendeiner Stelle schlecht ins Ohr gehen.

Insgesamt ist "Paranoid Circus" ein würdiges drittes Album von LYRIEL, das den Kurs des Vorgängers in schöner Weise fortsetzt. Kritikpunkte gibt es zur aktuellen Scheibe eigentlich keine, lediglich etwas mehr Kreativität würde ich mir für das nächste Album wünschen, das noch in diesem Jahr erscheinen soll. Daher gibt es von mir 9 von 10 Punkten. Meine Anspieltipps sind 'Paranoid Circus' und 'The Wheel of Fortune'.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Opening
02. Welcome
03. The Feather In The Wind
04. The Regret
05. Elderberry And Lavender
06. Lullaby
07. Foeman's Bride
08. The Wolf
09. So Long, My Love
10. My Unawakened Soul
11. Paranoid Circus
12. The Wheel Of Fortuna
13. The Way To Nowhere
14. Another Time
15. Conclusion
16. Paranoid Circus (Orchestral Version)
17. The Regret (Machin8 Remix)
Band Website: www.lyriel.net
Medium: CD
Spieldauer: 55:35 Minuten
VÖ: 01.04.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.02.2012 Leverage(9.0/10) von Mandragora

21.04.2011 Paranoid Circus(9.0/10) von InsaneBrain

01.10.2014 Skin And Bones(8.5/10) von Mandragora

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!