Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Vigilante - Army Of Time

Review von Kex vom 22.03.2011 (2765 mal gelesen)
Vigilante - Army Of Time "Army of Time" nennt sich die EP, die als Appetizer für das nächste Album des Chilenen unter dem Namen VIGILANTE gedacht ist. 'Army of Time' ist denn auch das Hauptprogramm der EP, vertreten in einer Live-Version und einem Remix sowie in der Originalversion mit Victor Love von DOPE STARS INC. "The New Resistance" wird das nächste Werk heißen und "Army of Time" macht schon ordentlich was her: Nicht nur die Industrialbeats treiben den Puls in Richtung Hyperventilation, nein die sedierende Stimme von Ivan Munoz verbreitet zusätzlich apokalyptische Weltuntergangsstimmung, während gezielt der ein oder andere Akkord in Richtung Industrialmetal weist. Daneben bietet "Army of Time" noch zwei Versionen von 'Prisoner of Time' - Fans von anspruchsvollem EBM-Industrial mit klarem Gesang sollten in diese Promo auf jeden Fall reinhören, sollte "The New Resisitance" im gesamten so wirken wie diese Auskopplung, ist die Scheibe so gut wie gekauft. Metalheads, die MINISTRY mögen oder PAIN in einer härteren, Elektro verhafteten Gangart wünschen, können hier mal reinschnuppern. Am 02.04.11 wird auf der Homepage die Releaseshow übertragen.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Army Of Time (feat. Victor Love from Dope Stars Inc.)
2. Army Of Time (FUTURE TRAIL Remix)
3. Army Of Time (live)
4. Prison Break (Project Rotten Remix)
5. Prison Break (Yade Remix)
Band Website: www.vigilante.cn
Medium: EP
Spieldauer: 21:30 Minuten
VÖ: 18.02.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.03.2011 Army Of Timevon Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!