Aperion - Act Of Hybris

Review von Vikingsgaard vom 01.03.2011 (5103 mal gelesen)
Aperion - Act Of Hybris "Act Of Hybris" hatte bei mir so seine Anlaufschwierigkeiten, da ich mich erst einmal durch die Songs 1 bis 4 quälen musste. Quälen deshalb, weil sich das Gefiedel schier unerträglich und endlos hin zuziehen wusste. Bis dann Song Nr. 5, 'Light', einsetzte und die Welt wieder in Ordnung war. Ein sehr passender Mix aus Rock & Mittelalter + ganz dezente Techno-Synths, sehr schön! Das hielt dann auch recht lange an, obwohl die Slowenen wieder in ihren traurigen Pathos verfielen, klangen sie nicht mehr wie eine überspitzte SCHANDMAUL meets Tarja Kopie. Im Gegenteil! Es vermischen sich im richtigen Verhältnis die relevanten Instrumente wie eben Gitarren, Drums, Violinen, Cello, Querflöte und sogar ein Didgeridoo. Die Anfangs so nervige Viola wird fein in den Hintergrund gemischt und schon ist das Ganze absolut hörbar. Erwähnenswert ist natürlich noch der Gesang von Zala Hodnik, die mit ihrer ausdrucksstarken Stimme alle Ebenen, von Oper bis Rock, flächendeckend ausfüllt und live das eine oder andere Herz mit Sicherheit zum Glühen bringt.

Fazit: Sehr wahrscheinlich ist der Frühling nicht die beste Jahreszeit um so ein Album angemessen zu betrachten, eher kommt da wohl der Spätherbst in Frage, wenn man den letzten Sommer noch mal Revue passieren lässt und sich den schönen, oder auch weniger schönen, Anekdoten darin widmet. Was soll's. "Act Of Hybris" hat durchaus seine Momente, reißt mich jetzt aber nicht vom Hocker, muss ich gestehen. Ich bin für son Mittelalter-Zeugs durchaus zu haben, aber dieses permanente Gedudel und Gefiedel ist dann doch nicht so meins. Auch wenn noch so gekonnt gefiedelt und gedudelt wird, vermisse ich recht schnell meine harten Riffs, die 16tel auf der Double-Bass und eine Stimme die eine Pulle Jack Daniels zum bersten bringt, und keine Schminkspiegel.


i.d.S.

skål



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Source
02. Ocean
03. Shine
04. Urma
05. Light
06. Maya
07. Fairytale Mind
08. Black Flies
09. The Truth
10. Fe+
11. Dajte
12. The Concent
13. Ü
Band Website: www.aperion.org
Medium: CD
Spieldauer: 48 Minuten
VÖ: 30.11.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten