Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Katanga - Moonchild

Review von Lestat vom 06.02.2011 (2449 mal gelesen)
Katanga - Moonchild Schaut man sich nur die Liste der veröffentlichten Platten an, scheinen KATANGA die reinsten Newcomer zu sein - ist "Moonchild" doch erst die zweite Veröffentlichung. In der Tat gibt es Kombo aber schon seit 1998, wenig erstaunlich ist also das routinierte Songwriting. Und wenn man bedenkt, dass das erste Album "Darkchild" schon 2006 veröffentlich wurde, dann ist auch die gewaltige Spielzeit von über 1h 13min nicht mehr so erstaunlich. Den Käufer dürfte es freuen, er bekommt viel Gegenwert für sein Geld.

Sie selbst betiteln ihre Musik als Gothic Metal. Es fällt allerdings ein wenig schwer, den Metal in der Musik zu entdecken. Klar, es gibt E-Gitarren und Drumming. Aber letzteres ist offensichtlich E-Drumming, und ersteres ist im Charakter sehr an die Synthies angepasst. Aber das soll keine Kritik sein, Geschmack ist über sachliche Kritik schließlich erhaben. Nur sollte sich jeder, der sich KATANGA zuwenden will, im Klaren sein, dass es sich hier eher um Gothic-irgendwas denn um Metal handelt.

Wer damit kein Problem hat, der hat eine recht gute CD vor sich. Das Songwriting ist recht straight, der Song steht eindeutig im Vordergrund. Die Strukturen sind aber noch nicht so einfach gehalten, dass die Musik langweilig ist oder einfallslos wirkt. Im richtigen Moment wird es immer ein wenig bombastischer, singen Doreen und Mario im Duett oder es gibt ein unterstützendes Pling-Pling.

Wer also mit einer stark elektronisch betonten Platte mit leichtem Metal-dank-E-Gitarre-Einschlag kein Problem hat, der sollte ein Ohr riskieren. KATANGA verstehen es, eine gute, düstere Atmosphäre aufzubauen, was nicht zuletzt an der 69-Eyes-ähnlichen Stimme liegt. An Jyrki 69 kommt Mario zwar nicht ganz ran, aber das ist auch ein wenig schwierig. Die Spielzeit ist darüber hinaus ein Argument.


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Marquis De Sade
02. Gottlos
03. Moerder Der Erinnerung
04. When Darkness Falls
05. Moonchild
06. Mein Traum
07. Lemuria
08. I'm Gonna Die For You
09. Schwarze Fluegel
10. Metropolis
11. Metamorphosis
12. Mondscheinkind
13. Das Nichts
14. Mondscheinfahrt
15. Bittermond
16. Batflight (NEW VERSION)
17. From Dusk Till Dawn (NEW VERSION)
18. Death Of The Fun Generation (NEW VERSION)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 1:13:19 Minuten
VÖ: 28.01.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.02.2011 Moonchild(7.5/10) von Lestat

Interviews

07.05.2011 von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!