Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dritte Wahl - Gib Acht

Review von Kex vom 29.12.2010 (3267 mal gelesen)
Dritte Wahl - Gib Acht 5 Jahre ist es her seit DRITTE WAHL mit "Fortschritt" das letzte Studio-Album herausgebracht haben. Viel ist geschehen seitdem, z.B. feierten die Rostocker ihr 20 jähriges Jubiläum. Nichts desto trotz nimmt der Schaffensdrang des Trios kein Ende und so legen sie mit "Gib Acht!" das achte deutschsprachige Studio-Album vor.

War "Fortschritt" ein dem klassischen, rotzigen und vor allem dem urtypischen Stil von DRITTE WAHL recht nah, so gibt es auf "Gib Acht!" vor allem mehr Ska in Form von mehr Bläsern und auch eher Experimentelles zu finden. Auch in gehobenen Jahren ist Weiterentwicklung unter Wahrung des eigenen Stils gut möglich. Thematisch greifen die Rostocker all das auf, was uns im Alltag bewegt, mit einer gehörigen Portion politischer wie auch gesellschaftlicher Kritik. So legt 'Gib Acht!' nicht nur mit einer starken Basslinie sondern auch mit einem Rundumschlag gegen Fremdbestimmung, Starshows und Überwachung los. Weiter geht's mit dem eher Ska-punkigen Stück 'Das sieht gut aus', bei dem posierende Politiker ihr Fett wegbekommen, unterstützt wurden DRITTE WAHL hier von der DIRECTORS CUT BRASS-SECTION, was ruhig öfter passieren darf - die Bläser rocken! Neben dem typischen Stil aus Gunnars recht rauem, rohen Gesang und der generell starken Basslinie, wird allerdings auch viel ausprobiert, so gibt es bei 'Wo ist mein Preis?' wie auch bei 'Ich bin's' Unterstützung am E-Piano (Peter Stoppok), während CULTUSFERROX-Dudler Dr. Maboose 'Alles für den Wind' mit Dudelsack-Klängen bereichert – klingt beinahe nach alten IN EXTREMO Zeiten. Starke Songs sind vor allem 'Dafür' und 'Morgen schon Weg', das ein bisschen an 'Heute hier morgen dort' erinnert. Ein bisschen Spaß darf nicht fehlen, so findet sich mit 'Mama hol den Hammer' die Coverversion eines englischen Kinderliedes. Als Dreingabe findet sich eine zweite Version von 'Dafür' auf "Gib Acht!", die mir, da dynamischer, fast besser gefällt als die offzielle Version.

Fazit: DRITTE WAHL- Fans, denen vor allem "Halt mich Fest" am Herzen liegt, werden hier so manchen Song im musikalischen Stile von 'Und jetzt?' finden. Geboten wird hier grooviger Punkrock der härteren Schiene, für Fans des rohen "wahren" Punks ist das sicher keine Scheibe. Reinhören dürfen vor allem Ska-Liebhaber und Fans von starkem, rohem Gesang, der bewegt. Echte Metaller hören diese Musik natürlich nicht, wer über den Tellerrand schauen möchte, sollte auf jeden Fall in "Gib Acht!" hineinhören, politisch Interessierte sowieso.

Anspieltipps: 'Dafür', 'Alles für den Wind'

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Gib Acht!
02. Das sieht gut aus
03. Wo ist mein Preis?
04. Ich bin dafür
05. Keine Angst
06. Alles wird gut
07. Alles für den Wind
08. Fliegen
09. Mama, hol’ den Hammer
10. Aufhör’n kann ich gut
11. Ich bin’s
12. Morgen schon weg
13. Singles (Junge Frau zum Mitreisen gesucht)
14. Danke
15. (Obacht!)
16. (Pro Rapid)
Band Website: www.dritte-wahl.de
Medium: CD
Spieldauer: 58:09 Minuten
VÖ: 05.11.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.09.2017 10(8.0/10) von Stormrider

05.02.2010 20 Jahre - 20 Songs(9.5/10) von Kex

29.12.2010 Gib Achtvon Kex

Interviews

18.02.2010 von Kex

29.12.2010 von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!