Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Sodom - In War And Pieces

Review von des vom 14.12.2010 (3585 mal gelesen)
Sodom - In War And Pieces Es hat auch wieder ein paar Jahre gedauert, bis SODOM nach ihrem letzten Studioalbum nun "In War And Pieces" vorlegen und durch die vorab lancierte Meldung, dass dieses Mal Waldemar Sorychta als Produzent engagiert wurde, wurde auch Neugierde und eine gewisse Erwartungshaltung erweckt - ist Waldemar Sorychta doch Haus-und-Hof-Produzent von MOONSPELL und hat auch anderen Kapellen wie LACUNA COIL und vor allem GRIP INC. den angemessenen Sound verpasst.

Und das fällt auch beim ersten Reinhören auf: Sorychta hat wieder ganze Arbeit geleistet und hat SODOM einen druckvollen, dichten Sound verpasst, der für SODOM vielleicht außergewöhnlich, aber keinesfalls unpassend klingt und sie klanglich von ihren alten Glanztaten wie "Agent Orange" oder "Persecution Mania" wegführt - allerdings ein natürlicher Prozess, würde ich meinen.

Auch Songwriterisch kann man einige interessante Ansätze feststellen: Der Titelsong 'In War And Pieces' startet mit orientalisch anmutenden Klängen, auch 'In Toxic Veins' wird mit einem ungewöhnlichen, schunkeligen Intro eröffnet, bis dann der Song als reinrassige Thrashnummer abgeht. Mit 'God Bless You' wagt man sich an eine groovige Midtemponummer, die schon hymnische Züge aufweist. Neben diesen Highlights, dazu würde ich auch noch 'Syptic Parasite' zählen, bietet der Rest der Platte gediegene Thrash-Kost mit ein paar Standardnummern, und an manchen Stellen würde ich Tom Angelripper gerne ein Hustenbonbon zustecken, so heiser klingt sein angepisstes Kekeife (wie zum Beispeil bei 'The Art Of Killing Poetry'). Das Gesamtpaket stimmt aber auch 2010, SODOM liefern eine gute Platte und die klasse Produktion wertet einige der Songs auf, die ansonsten abfallen würden.

des

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. In War And Pieces
02. Hellfire
03. Through Toxic Veins
04. Nothing Counts More Than Blood
05. Storm Raging Up
06. Feigned Death Throes
07. Soul Contraband
08. God Bless You
09. The Art Of Killing Poetry
10. Knarrenheinz
11. Styptic Parasite

Limited Edition CD2 (Live vom Wacken Open Air 2007):
01. Blood On Your Lips
02. City Of God
03. Proselytism Real
04. Chris Passion
05. One Step Over The Line
06. Abuse
07. Sodomy And Lust
08. Ausgebombt
09. The Saw Is The Law
10. Outbreak Of Evil
Band Website: sodomized.info
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 19.11.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.06.2004 Agent Orange(8.5/10) von Souleraser

25.08.2016 Decision Day(9.0/10) von Eddieson

29.04.2013 Epitome Of Torture(9.0/10) von Vikingsgaard

14.12.2010 In War And Pieces(7.5/10) von des

26.06.2004 M:16(9.0/10) von Souleraser

01.09.2003 One Night in Bangkokvon Souleraser

19.11.2019 Out Of The Frontline Trenchvon Damage Case

28.11.2018 Partisan(7.5/10) von Eddieson

30.12.2014 Sacred Warpathvon Eddieson

01.12.2007 The Final Sign Of Evil(7.5/10) von Typolos

Interviews

09.09.2016 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!