Vogelfrey - Wiegenfest

Review von Krümel vom 02.12.2010 (4882 mal gelesen)
Vogelfrey - Wiegenfest Eigentlich konnte ich mir nicht vorstellen, dass man in dem irgendwie inzwischen doch recht überlaufenen Genre Mittelalter Metal noch etwas reißen kann. Nun ja - mit VOGELFREY zieht nun ein Hamburger Sextett aus, um die Szene ein wenig aufzufrischen. Im Gepäck haben sie ihr Debutalbum "Wiegenfest" - und schaffen es mit ihrer Mischung aus Mittelalter Metal und Folk 'n' Roll tatsächlich, erfrischend anders, nämlich modern und rotzig zu klingen.

VOGELFREY nehmen uns mithilfe der neun Songs ('Prolog' und 'Epilog' als teilweise gesprochene Tracks mal nicht mitgezählt) auf eine mittelalterliche Reise durch diverse Spielarten des Rock/Metals. Denn keines der Lieder ist bloßer Mittelalter Metal, sondern weist auch immer andere Elemente auf. Da hätten wir z. B. das orientalisch anmutende 'Belsazar', das Street Rock-Stück 'Heldentod' oder die balladenhafte Hymne 'Waffenbruder'. Auch die Texte sind interessant und manchmal sicherlich mit einem Augenzwinkern der Musiker verfasst.

"Wiegenfest" ist also ein sehr abwechslungsreiches und gelungenes Debut geworden. Von VOGELFREY wird man in Zukunft hoffentlich noch einiges hören, damit sie ein wenig frischen Wind in die Szene bringen.

TIPPS: 'Belsazar', 'Heldentod', 'Waffenbruder'

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1 Prolog
2 In Acht Und Bann
3 Belsazar
4 Heldentod
5 Im Schwarzen Hain
6 Ball Der Gehängten
7 Blutgericht
8 Waffenbruder
9 Puella Rufa
10 Feenfleisch
11 Epilog
Band Website: www.myspace.com/vogelfrey
Medium: CD
Spieldauer: 48:50 Minuten
VÖ: 12.11.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten