Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Styggelse - Heir Today - God Tomorrow

Review von Opa Steve vom 12.07.2010 (1936 mal gelesen)
Styggelse - Heir Today - God Tomorrow Die Schweden STYGGELSE haben den Crust-Geist der 80er wohl mit der Muttermilch aufgesogen. Ihr Metal ist definitiv von der Hardcore-Punk-Ära geprägt. Dazu zählen nicht nur die Primitivität der Songs, sondern auch der kernige Sound des Quartetts mit ordentlich gequälten Speaker-Cabinets, einem organischen Drum-Sound, und derbem Fuzz-Bass. Die Drei-Akkorde-Songs (OK, seien wir fair, 4 Akkorde sind's unter'm Strich meistens doch) erzeugen eine ordentliche Portion Lärm. Einen Preis für Einfallsreichtum bekommen sie dafür nicht, zumal die Songs immer noch ein wenig zu verspielt sind, wenn man diese mit denen der alten Helden vergleicht. Dafür bauen STYGGELSE dezente Black Metal Einflüsse ein, stehen aber unter'm Strich doch etwas zwischen beiden Stühlen. Die Scheibe hätte definitiv durchschlagender geraten können, aber Fans von Crust und Black Metal gleichermaßen können hier getrost mal ein Ohr riskieren. Und mit 'Day Of The Pentacle' haben die Jungs definitiven Insider-Humor bewiesen.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Heir Today - God Tomorrow
02 Ready To Burn
03 The Throne
04 Defiance
05 Once, The Code ... Forever
06 Innocent Until Caught
07 Animalium
08 Finish The Trilogy
09 Day Of The Pentacle
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 32:46 Minuten
VÖ: 30.06.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.07.2010 Heir Today - God Tomorrow(6.5/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!