Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Painside - Dark World Burden

Review von Wulfgar vom 30.03.2010 (2905 mal gelesen)
Painside - Dark World Burden Nachdem ich schon ein wenig daran gezweifelt hatte ob überhaupt noch klassischer Heavy-Metal mal von einer jungen dynamischen Band frisch herausgebracht wird, werde ich doch tatsächlich eines Besseren belehrt. PAINSIDE haben grade ihr neues Album "Dark World Burden" veröffentlicht und siehe es war gut. Metal ganz klassischer Machart mit geilen Riffs, eingängiger Melodie und ordentlich Wumms unter der Haube.

Im Beipacktext der Promoversion wird die Band als Symbiose aus alten Großmeistern wie JUDAS PRIEST und moderneren Helden à la DISTURBED und NEVERMORE beschrieben. Realistisch gesehen ist der Anteil an Alt aber deutlich höher. Alleine der Sänger klingt wie eine Mischung aus Bruce Dickinson und Ripper Owens. Also die Eier einklemmen und losgebrüllt. Das Riffing erinnert hier und da tatsächlich ein wenig an frischeres Material. So viel erst mal zur Theorie. Die Songs gehen hauptsächlich steil nach vorne und dabei ins Ohr wie ein eingeölter Q-Tip. Dabei kriegen die Jungs Schützenhilfe von illustren Gästen als da Gus Monsanto oder Chris Boltendahl wären. Einzelne Songs rauszudeuten fällt mir relativ schwer, aber da alle ziemlich geil sind, ist das auch nicht weiter von Belang. Das einzige Problem dabei ist, dass das ständig ungebremste Tempo auf die Dauer ein wenig eintönig wirkt, aber für die biergeschwängerte Metalparty zu Hause (für die das Album mehr als gut taugen würde) ist das ja eh nicht so wichtig.

Metalheads aller Länder, das Album hier ist echt zu empfehlen. Ach ja und lasst euch von dem arg modern geratenem Cover, das irgendwie viel zu sehr nach Metalcore-Einheitsware aussieht nicht abschrecken, denn es geht ja um das was drin steckt, ne?

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 - Ignite the Fire
02 - Where Darkness Rules
03 - Collapse the Lies
04 - The Deviant
05 - This Dark World
06 - Sand Messiah
07 - Forsaken
08 - Serpent's Tongue
09 - The Edge
10 - Martyr
11 - Redeemers in Blood
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 42:18 Minuten
VÖ: 26.03.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.03.2010 Dark World Burden(7.5/10) von Wulfgar

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!