Various Artists - Better Undead Than Alive 2

Review von Firestorm vom 14.03.2010 (8974 mal gelesen)
Various Artists - Better Undead Than Alive 2 In der Regel finde ich Alben oder CDs von verschiedenen Künstlern immer recht aufschlussreich und bisher habe ich auch noch nieTotalausfälle erlebt was die Qualität und den Stil betrifft. Aber gleich vorweg: Die Scheibe “Better Undead Than Alive“, die vom Lable CODE666 rausgebracht wurde, ist haarscharf an der vollkommenen Pleite vorbei geschrappt.

Gleich von Anfang an bietet der Datenträger einen Eindruck von schlechter Aufnahmequalität, sodass man sich doch fragen muss, ob es sich hierbei um Absicht handelt, oder ob tatsächlich einige Fehler unterlaufen sind. Die schlechte Wahrnehmung wird noch dadurch verstärkt, dass die kurzen Zwischentracks, die nur als instrumentale (oder eben über einen Computer) Übergänge oder Pausenfüller gedacht waren (übrigens alle von DAVIDE TISO), einfach zu experimentell sind und von den eigentlichen Werken ablenken.

Wahrscheinlich war auch das das Problem bei den Openern, die einfach vollkommen abgehoben erscheinen. Hier wird also viel falsch gemacht und die Scheibe in Verruf gezogen, was eigentlich schade für die wirklich seltenen Ausnahmen ist.

So gibt es zum Beispiel den Song “Abstract Emotion“ von THE OATH, die wirklich hervorragenden Black und Thrash Metal intonieren und auch “Cumpana“ von NEGURA BUNGET sticht noch als positives Beispiel hervor (ebenfalls Black Metal vom Feinsten).

Sonst bleibt es jedenfalls von mittelmäßig über gewöhnungsbedürftig bis schlecht, was man hier geboten bekommt. Und darum muss man ganz klar sagen: Mehr als 3,5 Punkte gibt das von mir nicht, auch wenn die beiden Ausnahmen sicher mehr verdient hätten.


Gesamtwertung: 3.5 Punkte
blood blood blood dry dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Davide Tiso – Well
02. Minethorn - Icons (Of The Cursed Earth)
03. Davide Tiso - Done!
04. The Axis Of Perdition - Chained In The Damnation Asylum
05. Davide Tiso - We Have
06. Damned Spirits' Dance - Abandoned Emptiness
07. Davide Tiso - Been Good
08. Diabolicum - Salvation Through Vengeance
09. Void Of Silence - Instrumental Void
10. Davide Tiso - At
11. Herrschaft - Abyssal Wounds
12. Davide Tiso - Holding On
13. The Oath - Abstract Emotion
14. Davide Tiso - It Was
15. The Prophecy - Adrift
16. Davide Tiso - Worth
17. Negura Bunget - Cumpana
18. Davide Tiso – It
19. Fen - Twilight Descends (Eulogy)
Band Website: https://www.facebook.com/Goldencorerecords/
Medium: CD
Spieldauer: 68:44 Minuten
VÖ: 30.11.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten