Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Children Of Bodom - Skeletons In The Closet

Review von Kex vom 27.09.2009 (5066 mal gelesen)
Children Of Bodom - Skeletons In The Closet CHILDREN OF BODOM haben so manchen genialen Coversong veröffentlicht. Geläufig dürften vor allem 'Somebody Put Something In My Drink', 'Oops, I did It Again!' oder aus den Anfangstagen 'No Command' sein. Über die Jahre bringen es die Finnen auf an die 20 Songs, die sie auf diversen Alben, Singles und limitierten Spezialeditionen für Japan, Korea oder die USA herausgebracht haben. Seit September ist nun die europäische Ausgabe von "Skeletons In The Closet" erhältlich, auf der sich 15 bekannte, sowie 2 bisher nicht veröffentlichte Cover befinden.

Zunächst zur Auswahl: Die Cover bewegen sich mit 'Just Dropped In (To See In What Condition My Condition Was In)' von 1968 bis 2002 mit 'She Is Beautiful' mit einem eindeutigen Fokus auf Heavy Metal, Heavy Rock und etwas Pop der 80er Jahre. Die Zusammenstellung ist so bunt, wie genial - wer möchte, stelle einfach eine Playlist mit den Originalen zusammen, die so entstehende Zeit- und Genrereise ist vielfältig gleichwie sie richtig gute Laune macht. Die Umsetzung der einzelnen Songs erfolgt natürlich mit den der CHILDREN OF BODOM ganz eigenen Markenzeichen wie dem charakteristischen Gesang, Keyboard getragenes Intro sowie die typischen Anfangsakkorde zum Start der Gitarrenlinien. Bei 'Mass Hypnosis' führt dies zu einer dem Original sehr nahe kommenden, rohen Umsetzung, doch stören die Keyboards mich persönlich hier sehr. Bei 'Don't Stop At The Top' wiederum wäre wohl eher cleaner Gesang angebracht gewesen; dass Alexi Laiho auch anders kann, beweist er bei 'Rebell Yell'. Mit diesen wenigen Ausnahmen gilt generell: Umsetzung der Songs genial, vor allem meist so gut, dass SLAYER wie sie selbst und gleichzeitig wie CHILDREN OF BODOM klingen, was auch für 'Aces High' von IRON MAIDEN gilt. Gut gefallen hat mir weiter, dass 'Hell is for the Children' von PAT BENATAR einen Platz auf "Skeletons in the Closet" gefunden hat. Neben 'Rebell Yell' der beste Song auf der CD. Richtig gute Laune machen aber auch 'She is beautiful' wie auch die Klassiker unter den BODOM-Covern 'Somebody put something in my Drink' oder 'Oops ... I did it again'. Bei Letzterem erwartet den Hörer nach wenigen Sekunden im Übrigen ein verstecktes Cover von KING DIAMONDS 'Waiting'.

Fazit: Die Songauswahl auf "Skeletons In The Closet" rockt und ist nicht nur etwas für eingefleischte CHILDREN OF BODOM Fans, sondern auch was für die eher klassischen Heavy Metaller. Einzig und allein störend sind die Cover von 'Bed Of Nails' und 'Antisocial'- die sind im Original so gut, dass sie nicht hätten gecovert werden müssen. Vor allem 'Antisocial' ist eigentlich nur im TRUST-Original ein echter Leckerbissen! Wer keine Lust auf Special-Editions, Singles oder Regionale Sonderausgaben hat, kann seine CHILDREN OF BODOM Plattensammlung mit "Skeletons In The Closet" in jedem Fall gut aufstocken.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Lookin' Out My Back Door
02. Hell Is For Children
03. Somebody Put Something In My Drink
04. Mass Hypnosis
05. Don't Stop At The Top
06. Silent Scream
07. She Is Beautiful
08. Just Dropped In
09. Bed Of Nails
10. Hellion
11. Aces High
12. Rebel Yell
13. No Commands
14. Antisocial
15. Talk Dirty To Me
16. War Inside My Head
17. Oops! I Did It Again
Band Website: www.cobhc.com
Medium: CD
Spieldauer: 66:02 Minuten
VÖ: 18.09.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.07.2013 Halo Of Blood(8.5/10) von Akhanarit

21.02.2003 Hate crew deathroll(9.0/10) von Odin

14.07.2004 Hatebreeder(9.0/10) von Souleraser

07.03.2019 Hexed(7.5/10) von Eddieson

30.05.2012 Holiday At Lake Bodomvon Lestat

12.10.2015 I Worship Chaos(8.0/10) von Eddieson

27.09.2009 Skeletons In The Closet(9.0/10) von Kex

15.07.2004 Something Wild(9.0/10) von Souleraser

27.11.2004 Trashed, Lost & Strungout EPvon Souleraser

Interviews

14.10.2013 von Contra

Liveberichte

01.10.2013 Köln (Live Music Hall) von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim