Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

As I Lay Dying - Frail Words Collapse

Review von Souleraser vom 21.06.2003 (5043 mal gelesen)
As I Lay Dying - Frail Words Collapse *schreibrülltob* GEIEL!!

Mein erster Gedanke beim Hören dieser CD "Frail Words Collapse" war: Geiel.
Meine Fresse, was für ein Brett. Schon der Opener "94 hours" geht ab wie die wilde Luzi, und das ist noch untertrieben.
"Frail words collapse" sind 12 Songs melodischen Death Metals mit Hardcore-Einschlägen, gut 41 Minuten beinahe nonstop durchgetretenes Gaspedal mit aufgedrehter Anlage.

Ich bin wirklich hin und weg und nachdem mir langsam aber sicher die Superlative ausgehen, hier noch eine etwas neutralere Betrachtung des Albums: Das Gaspedal dominiert ohne Zweifel und bei Songs wie "Forever", "Distance is darkness" oder "A thousand steps" (um nur ein paar zu nennen, muss man sich über "Falling upon deaf ears" keine Gedanken machen, denn dieses Album wird ohne Zweifel sehr schnell seine willigen Hörer finden.

Dass es auch anders geht, sieht man z.B. bei "Behind me lies another fallen soldier", welches mit einer ruhigen gitarrenlastigen Passage beginnt und dann in ein sehr melancholisches "deathigeres" Stück überfließt. Hier drängen sich mir übrigens Vergleiche zu Arch Enemy zu Zeiten von "Stigmata" oder "Burning Bridges" auf. Ohnehin einer der naheliegendsten Vergleiche in Bezug auf das Album. Alternativ fielen mir phasenweise noch die Ruhrpott-Death'n'Roller Crack Up ein, aber das nur am Rande.
Auch auf "Song 10" geht es phasenweise eher ruhig zur Sache. Ein über zwei Minuten langes Gitarrenintro mündet schließlich erneut in einen eher melancholischen Death-Track, der zum Schluss hin wieder ruhiger ausklingt.

So präsentiert sich "Frail words collapse" erstaunlich vielseitig für ein Death Metal-Album und versteht es absolut, in jeder Sekunde zu begeistern. Wer auf Arch Enemy in ihrer besten Phase (der genannten beiden Alben) steht, der sollte hier dringend ein Ohr drauf werfen. Hochklassiger Death Metal mit tollen Songstrukturen, markanten Melodien und packender Atmosphäre - beide Daumen hoch von mir und klare Kaufempfehlung.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. 94 Hours
02. Falling Upon Deaf Ears
03. Forever
04. Collision
05. Distance Is Darkness
06. Behind Me Lies Another Fallen Soldier
07. Undefined
08. A Thousand Steps
09. The Beginning
10. Song 10
11. The Pain Of Separation
12. Elegy
Band Website: www.asilaydying.com
Medium: CD
Spieldauer: 38:52 Minuten
VÖ: 16.06.2003

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.09.2007 An Ocean Between Us(9.0/10) von Lestat

21.06.2003 Frail Words Collapse(9.0/10) von Souleraser

19.06.2005 Shadows are Security(9.0/10) von Souleraser

21.09.2019 Shaped By Fire(7.0/10) von Eddieson

Interviews

14.07.2003 von Souleraser

31.12.2005 von Souleraser

Liveberichte

02.11.2006 Cologne (Palladium) von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!