Banner, 300 x 250, mit Claim


Evilfire - Tail Eating Dogs

Review von Kex vom 13.07.2008 (4183 mal gelesen)
Evilfire - Tail Eating Dogs Beim ersten Hören dieser CD dachte ich: Die kennst du doch bestimmt! - Irrtum, EVILFIRE bestehen zwar seit 2000, in Deutschland aufgefallen sind sie bisher nicht. Die Mailänder machen klassischen Powermetal ohne dabei zu langweilen. Vor allem fällt aber auf, dass der für die italienische Metalszene typische Pomp á la WHITE SKULL fehlt.

Im Vergleich zur 2005 herausgebrachten Demo "Master" hat sich das Quintett eindeutig weiterentwickelt, so dass sich "Tail Eating Dogs" in jedem Fall messen kann mit Werken von Größen wie HAMMERFALL, ICED EARTH und frühen Werken von BLIND GUARDIAN. Defintiv weiterentwickeln sollte sich der Gesang, der an einigen Stellen wesentlich voller klingen könnte. Beide CDs stehen im übrigen auf der Internetseite von EVILFIRE zum Download.

Fazit: Eine Schande, dass auch diese CD von EVILFIRE bisher nur downloadbar und nicht käuflich erhältich ist! Powermetalfans sollten "Tail Eating Dogs" anhören und am besten gleich downloaden.

Anspieltips: 'Die/No Skin', 'T.E.D.'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1.Die/No Skin
2.Painted Grey
3.Men
4.T.E.D.
5.Wheels of Time Chapter 1 - The Fall
Band Website: www.evilfire.it
Medium: CD
Spieldauer: 30:22 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten