Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dumpyourload - Same

Review von des vom 04.07.2008 (2896 mal gelesen)
Dumpyourload - Same Das selbstbetitelte Album von DUMPYOURLOAD ist zwar die erste reguläre Veröffentlichung der Combo, dennoch sind die Frankfurter beileibe keine Newcomer. Sie wurden bereits 2001 gegründet und veröffentlichten in den vergangenen Jahren eine Demo-CD und eine EP. Neben diesen Outputs sammelten das Mädel am Bass und die Jungs auch Erfahrungen bei diversen Festivals und als Vorgruppe verschiedener Metal-Core Gruppen wie z.B. CALIBAN.

DUMPYOURLOAD liefern mit "Dumpyourload" ein Thrash/Metalcore Album ab, welches Bands wie MACHINE HEAD, KORN und Konsorten zitiert. Das Riffing erinnert stellenweise an METALLICAS "St. Anger", wie zum Beispiel beim Riff von 'Words Were Spoken'. Damit hat es sich aber schon mit der Ähnlichkeit zu METALLICA. Gesanglich wird auf ein Herren-Duo gesetzt. Die beiden Stimmen rotzen und gröhlen sich in unterschiedlichen Stimmlagen im laufenden Wechselspiel die Seele aus dem Leib.

Spieltechnisch gibt es nichts auszusetzten, die Leute verstehen ihr Handwerk. Mit dem Sound habe ich allerings leichte Probleme. Das ganze klingt sehr roh, möglicherweise bewusst. Die Jungs haben zwar nicht gerade die Blechtrommel ausgepackt, aber die Drums würden mehr Druck vertragen. Und auch die Gitarren klingen stellenweise, vor allem bei den Soli, etwas allein gelassen.

Insgesamt sorgt die CD aber für Stimmung im Pit, das zweistimmige Shouting ist auf jeden Fall ein Pluspunkt. Allerdings wird es vom Songwriting her auf Dauer etwas eintönig, daher lege ich im Zweifel dann doch wieder "The Blackening" ein.


des

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Morning Rise
02. Fear
03. My War
04. Drenched With Blood
05. Can You Smell It
06. Words Were Spoken
07. Almost Dead
08. Idol
09. Groundhog Day
10. Succubus
11. Devil In A Tea Cup
12. [...]
13. Megalodon
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 62:38 Minuten
VÖ: 12.04.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.07.2008 Same(6.0/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!