Banner, 300 x 250, mit Claim


Martriden - The Unsettling Dark

Review von Lestat vom 26.03.2008 (4072 mal gelesen)
Martriden - The Unsettling Dark CD rein - Licht aus, schwarze Seele an. "The Unsettling Dark" entfesselt bei Einlegen in den CD-Player genau das: Dunkelheit, allertiefste sogar. Und, zwar finden Keys Verwendung, aber im Gegensatz zu manch anderen Bands wie DIMMU BORGIR halten sie sich hier eher ein wenig im Hintergrund; sie sind zwar hörbar, aber nur, wenn man darauf achtet. Und stiften doch das letzte bisschen Athmosphäre. Die Gitarren und die Doublebass machen ganz klar die Musik hier.

Eigentlich kann man über die Platte sonst wenig sagen - da man einfach nichts, oder nicht viel, an ihr auszusetzen findet. An einigen, wenigen Stellen wird das Geknüppel zu Gunsten von ein wenig zartem instrumentalen Zwischenspiel abgelöst, das ist aber nur der absolute Einzelfall in Form von 'Ascension Pt.2' und dem Ende von 'Immaculate Perception'.

Es haben sich also die guten Ansätze des ersten Kurzalbums durchgesetzt. Alles ist perfekt eingezockt und hat einen guten Sound. Kurzum - wer düsteres, straightes Geknüppel mag, der sollte hier zugreifen. Viele Spielereien sind allerdings nicht zu erwarten.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Intro
2. Enigma of Fate
3. Calling
4. Ascension, Pt. 1
5. Ascension, Pt. 2
6. Processional for the Hellfire Chariot
7. Unsettling Dark
8. Prelude
9. Season in Hell
10. Immaculate Perception
Band Website: www.martriden.com
Medium: CD
Spieldauer: 43:21 Minuten
VÖ: 03.03.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten