Sodom - 1982

Review von Eddieson vom 09.11.2023 (1066 mal gelesen)
Sodom - 1982 "1982" ist nicht nur der Titel der neuen EP, und auch nicht der einzig relativ neue Titel auf der aktuellen EP, sondern, und das wissen eingefleischte SODOM-Fans natürlich, das Gründungsjahr der Ruhrpott-Thrasher. Mit neuer Mannschaft um sich herum versetzt sich Tom Angelripper nochmals zu den Anfängen der Band. Damals, als Metal noch relativ neu war, noch revolutionär und rebellisch. Und so gibt es auf "1982" alte Songs im neuen Sound. Für die Fans, die es aus Altersgründen nicht geschafft haben, den Metal von damals zu erleben, hauen SODOM hier nochmal 'Witching Metal', 'Victims Of Death', 'Let's Fight Into The Darkness Of Hell' und 'Equinox' raus und schnell wird natürlich klar, dass auch SODOM sich musikalisch verändert haben, was nach so vielen Jahren nicht ausbleibt.

Dazu muss man aber auch sagen, dass SODOM nach so vielen Jahren aber auch immer noch bodenständig und authentisch sind. Das macht der neue Song '1982' sehr deutlich. Er klingt, als wäre er zur damaligen Zeit entstanden (auch wenn Tom sagt, dass sie einen Song damals nicht geschrieben hätten). Wild und roh knallt er aus den Boxen. Die gesamte EP bildet eine Brücke von der damaligen Zeit in die heutige, denn alle Songs wurden von der neuen SODOM-Besetzung eingespielt, die hier einen verdammt guten Job macht.



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. 1982
02. Witching Metal
03. Victims Of Death
04. Let's Fight In The Darkness Of Hell
05. Equinox
Band Website: sodomized.info
Medium: CD, LP
Spieldauer: 18:30 Minuten
VÖ: 10.11.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten